Warum lohnt sich ein Engagement der Wellnesshotels auf Social Media? Wie soll ein Hotel vorgehen? Meine Erfahrung in Community Management möchte ich nutzen und hier ab und an etwas davon erzählen.

Gerade die Tourismusbranche profitiert enorm von Social Media. Denn in dieser Branche wird mit emotionalen Inhalten (Bilder, Videos) gearbeitet. Dies sind genau die Inhalte, welche auf Social Media am besten funktionieren.

 

Kundenbindung

Via Facebookpage oder anderen Social Media Communities kann der Kunde an das Hotel gebunden werden. Darüber hinaus ist es möglich, via Social Media Community eine gute Kundenbeziehung aufzubauen und die Gäste so emotional an das Hotel zu binden.

 

Hugged Client

Zeitgemässer Kundenservice

Nicht selten stellen Kunden vial Social Media Fragen an das Hotel. Sind alle Skipisten offen? oder Habt ihr über Ostern geöffnet? Via Facebook Page kann moderner und prompter Kundensupport angeboten werden.

 

Leads-Generierung

Sobald auf der Facebook Page ein Dialog stattfindet, kriegen das auch die Freunde der Hotelgäste mit über. Und bestimmt wird dadurch der eine oder andere neue Hotelgast auf Ihr Hotel aufmerksam.

 

Warum lohnt sich ein Engagement für ein Wellnesshotel auf Facebook im Speziellen?

Wellnesshotels sind meistens grössere Betriebe und bieten zahlreiche Angebote an. Dazu kommt, dass Wellnessbetrieb sich bei genügender Auslastung rendiert. Und gerade dazu kann eine Facebook Community genutzt werden: Spezialangebote an die Gäste ausserhab der Saison, steigerung der Gästebelegung etc. Hinweis auf neue Produkte wie Wellnessanwendungen, Freizeitangebote etc.

 

Vermeidung von Abhängigkeiten

Ein Engagement auf Facebook schafft auch Diversität. Immer wieder klagen Hoteliers über die Abhängigkeit von Buchungsportalen wie Booking.com oder hrs.com. Eine Facebook Page vermindert das ‚Klumpenrisiko‘ und schafft Freiheiten.

 

Google Suchresultate

Eine Facebook Page generiert einen weiteren starken Link in den Google Such Resultaten. Je aktiver rsp. je relevanter die Community, desto weiter oben platziert Google den Link zu ihrer Community.

Mittlerweile betreiben diverse Wellnesshotels und Gastrobetriebe sehr erfolgreich Social Media. Diese Pages sind eine gute Inspiration und es macht Spass, diese Communities zu abonnieren.

Best Practice Beispiel 1: CERVO Zermatt und Hiltl

Hiltl und Cervo Zermatt

Hiltl und CERVO Zermatt  Facebook Posts

 

Best Practice Beispiel 2: Bad Schinznach

Bad Schinznach

Bad Schinznach Facebok Post

 

Wie ihr eine Facebook Page betreibt, dazu später mehr. Da gibt es nämlich viele Tricks, Tipps etc. Social Media bedeutet nicht einfach ‚einen zusätzlichen Marketingchannel betreuen‘ sondern ‚Change Management‘!

Betreibt ihr Hotel eine Facebok Page? Und wenn ja, was sind Ihre Erfahrungen damit?

Print Friendly, PDF & Email