Das ist jetzt echt interessant: Zu den Trendthemen der Reisebranche gehört die optimale Kombination aus Luxus und kleinem Geldbeutel. Zu diesem Ergebnis kamen 63 Prozent der Reiselustigen, die vom Mobilitätsportal fromAtoB im Rahmen des „Reise-Trendindex 2015“ nach ihrer Meinung gefragt wurden. Damit löst dieser der Trend „Preiswertes Reisen in Luxushotels“ erstmals den Hype „Nachhaltiges Reisen“ der letzten Jahre ab.

Digitaler Tourismus weiter beliebt

Platz zwei unter den größten Trends der Branche erreichte die Vernetzung der Reisebranche (51 Prozent). Tatsächlich entscheiden immer mehr Reisende online über Reiseziel und Verkehrsmittel und verknüpfen Auswahl und Buchung noch direkt im Netz. Aber nicht nur das, etwas weniger als die Hälfte der Befragten loben die mobile Reiseplanung als erfolgreichen Branchentrend (48 Prozent).

Aber sind wir ehrlich, der digitale Boom ist kaum eine Überraschung. Der Alltag verschiebt sich schließlich immer mehr in die Datenwelt. Selbstverständlich gehört längst auch die unkomplizierte Online-Planung von Freizeitbeschäftigungen dazu. Digitale Magazine wie Wellnessino werden immer wichtiger. Gerade jetzt, wo online Display Werbung nicht mehr so gefragt ist, da viele User einen Ad-Blocker nutzen oder gar grosse Hardware Hersteller wie Apple Werbung auf den Mobile Devices gar nicht mehr anzeigen.

Die Reisetrends 2015

Digital geht es auch bei einem weiteren erwarteten Trend zur Entwicklung von Reiseplanungs-Apps zu. 16 Prozent der Befragten gehen davon aus, dass diese einen neuen Entwicklungsboom erleben werden. Über ein Drittel der Befragten äußerte sich außerdem begeistert über die Entwicklung digitaler und nicht digitaler Gimmicks, wie etwa die Kombination aus Wander- und Selfiestock. Weniger relevant stellt sich für Reisende heute allerdings bisher noch der nachhaltige Tourismus dar (12 Prozent).

Lust auf Reisen? Frag den Papagei!

Print Friendly, PDF & Email