Verschiedene Farben haben in verschiedenen Räumen unterschiedliche Wirkungen. Man glaubt gar nicht, wie sehr die Farben in unseren Wohnräumen uns beeinflussen. Wenn Sie Designermöbel in verschiedenen Farben für Ihre Einrichtung suchen, sollten sie sich auf dieser Seite informieren.

Farbwirkung: Das Relax- und Schlafzimmer

Hier möchte man sich entspannen. Man will schlafen, sich erholen und abschalten und das am besten so lange wie möglich. Hier eignen sich am besten natürliche Farben, wie beispielsweise Beige, erdige Brauntöne oder auch zarte, helle Grüntöne. Diese Farben wirken beruhigend und sind zum Entspannen geeignet. Die Farben wirken wärmend und dämpfen zugleich und können sehr vielfältig eingesetzt werden. Allerdings sollte man die dunkleren Töne nicht als Deckenfarbe benutzen, da sie dann drückend und schwer wirken. Die helleren Brauntöne hingegen wirken zudeckend.

Das Esszimmer

Auch hier möchte man sich erholen, sich ablenken und auch länger in diesem Raum verweilen. Hier sind warme, harmonische Farben die passende Wahl. Sowohl Gelb als auch Orange und Rot wären passend.
Gelb verleiht dem Raum eine sonnige und positive Atmosphäre und verscheucht somit trübe Stimmung, da es die Sonne ins Haus bringt. Außerdem fördert Gelb die Kommunikation und auch die Konzentration und den Lerneifer.
Orange hingegen bringt Heiterkeit in den Raum und erzeugt eine heitere, gelöste Atmosphäre. Es wirkt stimulierend und strahlt Wärme und Gemütlichkeit aus und ist eine freundliche, „soziale“ Farbe. Orange fördert auch Appetit und Geselligkeit.
Die Farbe Rot bringt Energie in den Raum. Sie wirkt ähnlich wie Orange, allerdings kann zu viel Rot bei längerem Aufenthalt unruhige und gereizte Stimmung verbreiten und auch beengen.

Die Küche

Wenn man nicht gerade ein passionierter Hobby-Koch ist hält man sich oftmals nicht lange in der Küche auf. Hier kann man im Grunde frei nach Wunsch gestalten. Möchte man etwas akzentvollen kann man zum Beispiel weiße Küchenmöbel kaufen und die Wände in einem dunklen Rot streichen beziehungsweise dunkelrote Akzente setzen. Will man allerdings frische betonen sollte man ein helles Blau wählen. Ein junges, spritziges Grün hingegen wirkt einladend.

In der Küche ist man also recht frei, was die Farbauswahl angeht.

Das Badezimmer

Im Badezimmer ist man meist nicht sehr lange, dafür aber öfter am Tag. Auch hier ist man sehr frei in der Gestaltung wobei meist Blau- und Türkistöne bevorzugt werden, um Frische und Hygiene zu betonen. Soll das Badezimmer allerdings einen Wellness-Charakter haben eignen sich natürliche Farben, wie etwa Beige, ein erdiges Braun oder auch ein helles Grün, da diese Farben, wie oben bereits erwähnt, beruhigend wirken.

Je nach Raum sollte man also darauf achten, welche Farben man wählt und was man wirklich kombinieren kann.

Foto CCO Public Domain

Print Friendly, PDF & Email