Tagtäglich sind wir Belastungen ausgesetzt, die wir über Luft, Wasser und Nahrung aufnehmen. Häufig ist auch ungesunder Lebensstil der Grund, warum der Körper immer mehr rebelliert. Ein Detox-Programm reinigt und entlastet den Organismus, egal ob mithilfe einer klassischen Entschlackungskur oder in elektrosmogarmer Umgebung. In folgenden Hotels und Resorts von Asien bis Europa wird nach allen Regeln der Kunst entgiftet – auf Wunsch sogar „digital“.

Mit Ayurveda ausleiten: Erandia Marari, Kerala/Indien

Detox von Südindien bis zum Starnberger See

Im Ayurveda-Ashram des Erandia Marari Beach Resort kümmern sich zwei Ärzte und 14 Therapeuten um das Wohl der Gäste. Bildnachweis: Erandia Marari

Ayurveda-Anhänger schwören auf Panchakarma. Das Ausleitungsverfahren der 3.000 Jahre alten indischen Heilkunst basiert unter anderem auf unterschiedlichsten Massagen und Treatments. Sie alle haben das Ziel, Schlacken und Gifte im Körper zu lösen und dann auszuscheiden. Eine typgerechte vegetarische Ernährung unterstützt die im Idealfall mindestens dreiwöchige Kur. Dass Ayurveda nicht nur mit Verzicht, sondern mit viel Lebensfreude in erlesener Umgebung durchgeführt werden kann, beweist das von deutschen Inhabern geführte Boutiquehotel Erandia Marari Ayurveda Beach Resort im südindischen Kerala. Nur 13 Zimmer und fast 60 Mitarbeiter, darunter zwei erfahrene Ärztinnen, 14 Therapeuten sowie fünf ayurvedische Köche, garantieren individuelle Betreuung während der Kur direkt am Strand. Die Übernachtung inkl. ayurvedischer VP kostet ab 140 €/Pers. Das Ayurvedapaket mit täglicher Arztkonsultation, Massagen/Treatments, Medizin und zweimal täglich Yoga/Meditation beträgt zusätzlich 90 €/Tag/Pers.

Säuren und Basen im Gleichgewicht: Bodenmaiser Hof, Bayern/Deutschland

Detox von Südindien bis zum Starnberger See

Im Hotel Bodenmaiser Hof/Bayerischer Wald sind der Innen- und Außenbereich des Heimat-Spa harmonisch miteinander verbunden. Bildnachweis: Bodenmaiser Hof

Der Indoor-Spa des Designhotels im Zentrum des heilklimatischen Kurorts Bodenmais erstreckt sich über 1.000 Quadratmeter mit Sauna- und Wasserwelt. Gästen stehen zudem neun Behandlungsräume für Anwendungen zur Verfügung, darunter die Balance-Detox-Zeit. Das Entgiftungspaket enthält einen Säure-Basen-Check-up bei der Heilpraktikerin des Hotels. Nach einer individuellen Körperanalyse folgen drei Akupunktur- bzw. Akupressursitzungen mit entschlackungsfördernder Wirkung. Die Detox-Anwendung, ab 3 Nächten buchbar, kostet 195 €/Pers. im DZ.

Unter Frauen: la pura, Kamptal/Österreich

Detox von Südindien bis zum Starnberger See

Mithilfe der Bauchmassage im la pura in Niederösterreich soll der Darm zum Entgiften angeregt werden. Bildnachweis: La Pura Women’s Health Resort/Alexander Maria Lohmann

Das women´s health resort la pura in Niederösterreich ist eines der wenigen Hotels in Europa exklusiv für Frauen, weibliche Bedürfnisse stehen im Vordergrund. Bei den Detox-Programmen können sie zwischen drei und sechs Übernachtungen wählen. Die therapeutischen Leistungen reichen vom Gesundheits-Coaching über ein Meersalz-Traubenkern-Ganzkörperpeeling bis hin zur wohltuenden Massage. Der längere Aufenthalt ist zudem mit einer Ernährungsberatung und Arztuntersuchung verbunden. Detox Light kostet ab 689 €, Detox Intensiv ab 1.499 €/Pers.

Digital entgiften: Schlossgut Oberambach, Bayern/Deutschland

Detox von Südindien bis zum Starnberger See

Runterkommen am Naturbadeteich des Schlossgut Oberambach/Starnberger See, wo nachts das WLAN komplett ausgeschaltet wird. Bildnachweis: Biohotel Schlossgut Oberambach/Robert Kittel

Computer, Touchpads oder Smartphones begleiten täglich unser Leben. Im Schlossgut Oberambach haben die Gäste die Möglichkeit, endlich mal „offline“ zu gehen, einfach nur die Natur zu genießen und völlig strahlenfrei zu schlafen. Das Biohotel verfügt über abgeschirmte Elektroleitungen und schaltet das WLAN nachts aus. Das Naturgesund-DZ kostet ab 95 €/Pers.

Detox ausgezeichnet: Kamalaya Koh Samui, Thailand

Detox von Südindien bis zum Starnberger See

Die wissenschaftlich fundierten Detox-Programme im Kamalaya Koh Samui sind bereits mehrfach preisgekrönt. Bildnachweis: Kamalaya

Dass eine innere Reinigung durchaus mit Genuss verbunden sein kann, erfahren Gäste bei einem Aufenthalt im Kamalaya Koh Samui. „Nähren statt hungern“, lautet der Detox-Ansatz von Gründerin und TCM-Expertin Karina Stewart. Erst kürzlich wieder zur „Spa Cuisine of the Year“ ausgezeichnet, basiert die innovative Küche des Wellness- und Healingresort auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und wurde eigens für das ganzheitliche Gesundheits-Konzept entwickelt. In Kombination mit unterschiedlichen Naturheiltherapien aus Asien und dem Westen werden Selbstheilungskräfte aktiviert sowie Körper und Geist gereinigt. Je nach Bedürfnis und Zeit gibt‘s verschieden intensive Detox-Programme. 7 Tage Basisprogramm kosten ab zirka 2.640 €/Pers. im DZ inkl. VP, Flughafentransfer sowie Anwendungen und Beratungen.

Ballast abwerfen: Alpines Lifestyle Hotel Jungbrunn, Tirol/Österreich

Detox von Südindien bis zum Starnberger See

In so stilvollem Ambiente warten Jungbrunn-Spa-Besucher in der Relax Lounge, bis sie zum Treatment abgeholt werden. Bildnachweis: Hotel Jungbrunn

Pünktlich zum Jahreswechsel startet das Jungbrunn in Tannheim/Tirol seine 10-tägige Stoffwechselkur. Mit einer Kombination aus Ernährung, Entgiftung und Bewegung konzentrieren sich die Spa-Experten des Alpinen Lifestyle Hotels intensiv auf ihre abnehmwilligen Gäste. Die Bausteine: gesunde Kost mit 600 Kalorien/Tag, ionisiertes Basenwasser aus der hauseigenen Alpenquelle, Faszien-Sport-Einheiten mit dem Personal Trainer für strafferes Bindegewebe, eine Vitalstoffmischung sowie die extra fürs Hotel entwickelte JuBeWell-Detox-Behandlung zur schnelleren Fettverbrennung. Buchbar jederzeit ab 2.450 €/Pers. inkl. 10 Übernachtungen.

Schadstoffarme Umgebung: Krahbichlhof, Südtirol/Italien

Detox von Südindien bis zum Starnberger See

Der Südtiroler Biohof Krahbichl von „Roter Hahn” ist allergikerfreundlich und befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Prettauer Heilklimastollen. Bildnachweis: „Roter Hahn“/Frieder Blickle

Der Krahbichlhof befindet sich auf 1.600 Metern im Tauferer Ahrntal. Das Reinluftgebiet im Nordosten Südtirols verfügt über einen eigenen Heilklimastollen: Die lufthygienischen Bedingungen unter Tage lindern chronische wie akute Lungenprobleme, vor Ort betreut ein Arzt die Patienten. Mit ihrem Urlaubshof, von „Roter Hahn“ als allergikerfreundlich zertifiziert, setzt auch Bauersfamilie Gruber voll aufs Thema Gesundheit: Seit 2003 wirtschaftet sie nach Bioland-Richtlinien, das Trinkwasser aus der eigenen Gebirgsquelle ist sogar für Neurodermitiker geeignet. Zeitgleich hat die Landesagentur für Umwelt das Haus als besonders gesundheitsverträgliches „Respiration Health Hotel“ anerkannt. Diese gewähren 25 Prozent Rabatt auf den Eintritt in den Klimastollen. Ferienwohnung für 2 ab 44 €/Nacht.

Print Friendly