Endlich wieder entspannen und abschalten. Besonders nach der stressigen Vorweihnachtszeit nutzen viele die Feiertage und die Zeit danach zum Durchatmen und Energietanken. Temperaturen unter null und ungemütliches Schmuddelwetter machen einem im Winter zu schaffen. Da kann wohl jeder etwas Erholung gebrauchen. Was früher als Luxus galt, ist heute ein fester Bestandteil unseres Lebensstils – die Branche boomt. Wellness heisst, sich etwas Gutes zu tun, für Körper und Geist.

Wenn Stress krank macht: Arbeitsdruck und Erschöpfung sind für viele keine Seltenheit. Körperliche und psychische Belastung führen nicht selten zu Burnout. Die Zahl der Betroffenen stieg in den letzten Jahren immer mehr an und immer mehr Menschen sind gefährdet. Stetig steigende Anforderungen im Job und Privatleben fordern uns immer stärker. Schlafstörungen, chronische Müdigkeit oder Herz-Kreislauf-Beschwerden sind nur einige Folgen von Stress. Daher ist es wichtig, sich Zeit für sich zu nehmen und Stress abzubauen.


Bildrechte: Flickr yoga Bär Baer CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Sport und Bewegung – Gutes für Körper und Geist

Ein Spaziergang an der frischen Luft, ein kleines Workout oder eine Runde Yoga – Bewegung macht den Kopf frei. Wissenschaftlich ist belegt, dass Sport Stress abbaut. Ein Lauf kann wahre Wunder bewirken und entspannen. Sauerstoff für das Gehirn und Wellness für die Seele. Auch Yoga kann zu einem gesunden Körpergefühl verhelfen. Natürlich sollten sportliche Aktivitäten nicht zusätzlichen Stress produzieren. Es gilt also: Zu grosser Erfolgsdruck oder übermässiger Ehrgeiz haben hier nichts zu suchen.

Gute Küche – Wellness für den Gaumen

„Liebe geht durch den Magen“ – und auch das Thema Wellness kann man von der kulinarischen Seite betrachten. Anspruchsvolle Geniesser kommen bei leckeren Gerichten oder Mehr-Gänge-Menüs voll auf ihre Kosten. Kochkurse oder Weinseminare wie diese können Wellness für den Gaumen sein. Die Branche bietet mittlerweile auch zum Thema Ernährung eine Vielzahl von Angeboten. Hotels mit lactose- oder glutenfreier Küche, Vollwertkost und veganen Speisen treffen fast jeden Geschmack. Auch Biohotels liegen im Trend.

Massage, Whirpool oder Sauna – Klassische Erholung

Was viele sofort mit Wellness verbinden sind natürlich Massagen und andere Wellnessprogramme. Ein Tag in einer Therme oder eine Wellnessreise für ein paar Tage oder übers Wochenende können wahre Wunder bewirken. Bei erstklassigen Massagen oder einer Runde im Pool kann man hervorragend abschalten und die Seele baumeln lassen. Türkische bzw. arabische Dampfbäder, sogenannte Hamams, sind derzeit besonders beliebt. Auch in der Schweiz gibt es derzeit ein grosses Angebot. Während des traditionellen Reinigungs-Rituals können sich die Besucher entspannen und den Alltagsstress vergessen.

Print Friendly, PDF & Email