Die Badeinsel Ko Samui in Südthailand hat trotz eines rasanten Ausbaus der touristischen Infrastruktur seinen ursprünglichen Charme weitgehend bewahren können. Die Insel, die zum Ang-Thong-Archipel im Norden von Suratthani gehört, zählt zu den beliebtesten Urlaubszielen für einen Badeurlaub in Thailand. Die Insel bietet eine grosse Auswahl von preiswerten, einfachen Unterkünften bis hin zu Luxushotels. Ko Samui ist ein wahres Eldorado für Wassersportler, seien es Windsurfer, Schnorchler oder Taucher.

Der wichtigste Ort auf Ko Samui ist Ban Nathon. Dort legen regelmässig Personenfähren an, die von Phuket oder Suratthani kommen. Eine der grossen Touristenattraktionen des Eilands sind die pittoresken Fischerdörfer, die Durian- und Kokosnussplantagen sowie einige beeindruckende Wasserfälle. Ein beliebter Badeort ist die Big Buddha Beach, die ihren Namen einer 12 Meter hohen Buddhastatue verdankt, die hier in einem Tempel steht. Ganz in der Nähe befindet sich der Flughafen von Ko Samui.
Preiswerte Übernachtungsmöglichkeiten finden Touristen an der Mae Nam Beach. Der vier Kilometer lange Strand ist sehr schön. In den Monaten November und Dezember ist der Ort ein Hotspot für Windsurfer. Zu den Sehenswürdigkeiten der Insel zählt ausserdem der Tempel Wat Hin Ngu. Mitte März findet hier ein großartiges Tempelfest statt.

Khao Lak

Khao Lak ist eigentlich keine Ortschaft, sondern der Name für eine Urlaubsregion, die sich rund 80 Kilometer im Norden von Phuket am Meer entlang erstreckt. Der Strand von Khao Lak ist zwölf Kilometer lang und in folgende Abschnitte gegliedert: Kukkak Beach, Bang Niang Beach, Nang Thong Beach, Sunset Beach und Khao Lak Beach. Dazu kommt Coral Cape mit dem malerischen Fischerdorf Ban Pramong. Die schönsten Strände sind Bang Niang und Nang Thong.

Zu den Touristenattraktionen der Region Khao Lak zählt der Khao Sok Nationalpark. Geprägt ist die Landschaft von abwechslungsreichen Hügeln und einigen sehr schönen Wasserfällen. Teilweise wurde der Nationalpark unter ganz besonderen Schutz gestellt, da hier noch Reste des tropischen Regenwalds vorhanden sind. Der höchste Berg des Nationalparks erreicht eine Höhe von 960 Metern.

Lohnenswert ist auch ein Ausflug zum Marinenationalpark Similan Islands, die rund 70 Kilometer von der Küste entfernt sich aus dem Meer erheben. Ein guter Ausgangspukt für die Tour ist Takua Pa. Die Similan Islands besitzen die herrlichsten Korallenriffe Thailands, und sind deshalb ein extrem beliebtes Urlaubsziel für Taucher und Schnorchler, die hierher aus der ganzen Welt anreisen.

BARROM Reisen

Massgeschneiderte Reise, kompetente Beratung direkt vom Spezialisten und jede Menge Erfahrung, speziell für Reisen nach Asien / Thailand bietet BARROM Reisen inkl. gratis Offerten und Beratung.

>> Weitere Infos

Print Friendly, PDF & Email