In Bälde beginnt der dritte MOOC der USI (Università della Svizzera italiana) mit dem Titel: «Mario Botta. To be an architect». Der Begriff MOOC stammt aus dem Englischen und steht für Massive Open Online Courses. MOOCs sind Kurse auf universitärem Niveau, die allen Interessierten kostenlos im Internet zur Verfügung stehen.

Das neue Kursangebot ist wie ein Gespräch mit Mario Botta strukturiert. Im Lauf dieses Gesprächs erläutert der berühmte Tessiner Architekt – übrigens einer der Gründer der Akademie für Architektur der USI –, was es bedeutet, Architekt zu sein, welche Rolle ein Architekt und welche die Architektur ausfüllen. Er stellt einige seiner Werke vor und zeigt auf, welche Idee hinter der Gründung der Akademie steht.

Der Kurs wird in englischer Sprache gehalten, das Originalinterview mit Mario Botta fand in italienischer Sprache statt und ist im Video mit englischen Untertiteln versehen. Der MOOC richtet sich an ein architektur- und kunstbegeistertes Publikum und dürfte insbesondere für Dozierende, Forschende und Studierende in diesen Fächern von Interesse sein.

Er soll eine Einführung in die Architektur und den Architektenberuf bieten. Folgende Themen werden behandelt: Wohnen; Stadt und Gesellschaft; Licht und Materialien des Architekten; Architektur von Sakralbauten; Restaurierung; Architektur, Design und Kostüme; Mario Botta und seine Lehrer; Mario Botta und seine Werke: die «Fiore di pietra» auf dem Monte Generoso; die Akademie für Architektur und das «Teatro dell’architettura».

Anmeldung unter:

www.futurelearn.com/courses/mario-botta-architect

Print Friendly, PDF & Email