Endlich entspannen, nichts tun und die Seele baumeln lassen! Sei es ein Spa-Tag in einer exklusiven Location in der Heimatstadt, ein Kurzurlaub übers Wochenende, eine ganze Wellness-Woche mit zahlreichen Anwendungen oder der mehrwöchige Jahresurlaub, der ganz der körperlichen und psychischen Erholung dienen soll: Wellnessurlaub liegt im Trend. Leider sind die meisten Angebote recht kostspielig. Doch zum Entspannen muss es nicht notwendigerweise in ein teures Spa oder Wellnesshotel gehen. Mit ein paar einfachen Tipps lässt sich auch für kleines Geld im Urlaub Entspannung rundum geniessen.

Immer mehr Hotels sind mittlerweile Wellnesshotels und bieten entsprechende Behandlungen an. Die meisten sind zumindest mit einer Sauna und/oder einem Pool ausgestattet. Auch Massage- und Kosmetikbehandlungen gehören längst zum Standardangebot vieler Hotels. Das gleiche Bild bietet sich bei Ferienhäusern und Ferienwohnungen: Viele sind bereits mit einem Whirlpool oder einer Sauna ausgestattet, sodass das Urlaubsdomizil gleichzeitig eine ganz private Wellness-Oase ist.

Wellnessurlaub individuell planen

Solche privaten Feriendomizile sind ideal für alle, die günstig Wellnessurlaub machen wollen. Über ein Portal für Ferienunterkünfte wie TUI villas lässt sich blitzschnell eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus mit der gewünschten Wellness-Ausstattung finden. Der grösste Vorteil eines eigenen Dampfbads oder Whirlpools liegt klar auf der Hand: die Privatsphäre. Schliesslich mag es nicht jeder, in der Sauna oder im Whirlpool direkt neben fremden Menschen zu sitzen. Was eigentlich der Erholung dienen soll, erzeugt dann nur noch weiteren Stress. In solch einem Fall ist es wesentlich entspannender, wann man sich in seine eigenen vier Wände zurückziehen kann.

Ein weiterer Vorteil ist, dass der private Wellness-Bereich rund um die Uhr geöffnet ist. Zwar haben viele Hotels die Öffnungszeiten Ihres Spa-Bereichs deutlich ausgeweitet, dennoch können die Gäste meist nicht spät abends nach einem langen Wanderausflug noch in die Sauna gehen. Gerade für Menschen, die gerne bis in die Nacht hinein saunieren und hinterher noch in den Pool springen möchten, ist eine private Sauna deshalb ideal.

Etwas komplizierter sieht es bei Massagen und Kosmetikbehandlungen aus. Mit ein bisschen Kreativität und Planung lässt sich allerdings auch dieses Problem lösen: In vielen Regionen gibt es mobile Massagedienste, die auch Hausbesuche in Ferienwohnungen machen. Die Nachfrage beim Vermieter lohnt sich, eventuell arbeitet er mit einem entsprechenden Anbieter zusammen oder kann zumindest einen empfehlen. Wer es exklusiver mag, bucht einen Tag im örtlichen Spa – das kann ein Hotel oder eine Beautyfarm sein.

Wellness für Paare

Für ein Paar kann ein gemeinsam verbrachter Wellness-Tag mit duftendem Schaumbad, Sauna und Massage nicht nur entspannend sein, sondern auch die Beziehung stärken. Badezusätze, Massageöl und Peeling bekommt man mittlerweile in jedem Drogeriemarkt. So wird aus dem Wellness- ein richtiger Honey-Moon-Tag. Im besten Fall reisen beide nicht nur entspannt und erholt, sondern wieder frisch verliebt nach Hause.

Foto Gemeinfrei via Pixabay

Print Friendly, PDF & Email