Circus Monti: Jubiläumsjahr hat Erwartungen übertroffen


Circus Monti

Dieses Wochenende beendet der Circus Monti in Wettingen seine 30. Tournée. Und die Marketing-Strategie mit den Gratis-Tickets in den Briefkästen scheint sich auszuzahlen: Das Programm bonjour la vie! hat berührt und begeistert und insbesondere in den Städten zu sehr erfreulichen Zuschauerzahlen geführt. Am 7. August 2015 wird in Wohlen mit neuem Programm auf eine verkürzte Tournée durch neun Schweizer Orte gestartet.

Nach 244 öffentlichen Vorstellungen in 44 Gastspielorten beendet der Circus Monti dieses Wochenende traditionsgemäss in Wettingen seine achtmonatige Tournée. Die 30. Inszenierung – konzipiert von Ulla Tikka, Andreas Muntwyler und Lukas Stäger – vermochte mit mitreissenden Szenen wie auch verträumten, melancholischen Momenten das Publikum zu berühren und zu begeistern. Dem 23-köpfigen Künstlerensemble ist es in der Tat gelungen, das Universum der Bohemiens aufleben zu lassen. Die hohe Qualität der artistischen Darbietungen wie auch das fantastische Zusammenspiel des Orchesters hat überzeugt und regelmässig zu wahren Begeisterungsstürmen geführt.
Mit „Das ist moderner Circus“, „Wunderbare Musik, wunderschöne Bilder“ oder „Mit jedem Programm wird der Circus Monti jünger, frecher und ungestümer“ ist bonjour la vie! denn auch von der Presse gefeiert worden.

Sehr erfreuliche Zuschauerzahlen

Die 30. Tournée bescherte dem Circus Monti sehr erfreuliche Zuschauerzahlen. Die Sommerroute (Zentralschweiz, Entlebuch und Berner Oberland) vermochte den wetterbedingt leicht durchzogenen Frühling mehr als wett zu machen. Insbesondere der Entscheid, die Zelte nach längerer Abwesenheit wieder in Interlaken aufzubauen, hat sich als richtig erwiesen und für gut besuchte Vorstellungen gesorgt. Die zweite Hälfte der Saison verlief äusserst positiv. Namentlich gilt es die Aufenthalte in den Städten Basel (neuer Rekord) oder Bern (Egalisierung der Bestmarke des Vorjahres) zu nennen. Als Höhepunkt darf sicher das einmonatige Gastspiel auf dem Sechseläutenplatz in Zürich erwähnt werden, welches ebenfalls für Rekordzahlen gesorgt und der Jubiläumstournée die Krone aufgesetzt hat. Der anhaltende Erfolg in einer für die Unterhaltungsbranche eher schwierigen Zeit zeigt eindrücklich, wie wichtig eine seriöse, professionelle Programmgestaltung innerhalb des seit Jahren konsequent umgesetzten Konzeptes ist. Der Circus Monti befindet sich auf gutem Weg und wird als Kulturinstitution ernst und wahrgenommen.
Die Saison verlief nicht ganz unfallfrei. So ist die Schweizer Seiltänzerin Katharina Dröscher während mehrerer Wochen verletzungsbedingt ausgefallen. Ihr Seilpartner François Bouvier hat diese Zeit mit seiner Solodarbietung überbrückt.

Circus Monti 2015 – Wohlen und acht Städte

Die 31. Tournée startet am 7. August 2015 in Wohlen und wird den Circus Monti anschliessend während knapp vier Monaten in acht Schweizer Städte führen. Trotz – oder gerade wegen – der verkürzten Saison soll Montis Anspruch, alljährlich mit einem neuen Gesamtkunstwerk zu überraschen, in Zukunft noch verstärkt fortgesetzt werden. Für Konzept und Regie konnte erstmals die Kanadierin Marie-Josée Gauthier gewonnen werden. Sie unterrichtet zur Zeit an der Ecole Nationale de Cirque de Montréal, wirkt als Regisseurin und hat mit anspruchsvollen Inszenierungen von sich reden gemacht. Sylvain Lafortune wird ihr als Regieassistent und Choreograph zur Seite stehen. Das Kreativteam wird durch Lukas Stäger (Musik) und Christoph Siegenthaler (Lichtkonzept) vervollständigt. Ein erster Programmentwurf liegt vor und Verhandlungen mit Artisten und der Kostümbildnerin sind am Laufen. Die Arbeiten an der neuen Inszenierung werden nun intensiviert und Mitte Juni 2015 beginnen die Proben in der neuen Trainingshalle in Wohlen.

Marie-Josée Gauthier

Neun Monate ohne öffentliche Vorstellungen

Während den kommenden neun Monaten werden voraussichtlich keine öffentlichen Vorstellungen stattfinden. In dieser Zeit wird das gesamte Material der Zirkus und Zeltvermietung Alfredo Nock AG nach Wohlen (AG) gebracht, akribisch erfasst und in den neuen Räumlichkeiten eingelagert. Bereits im November 2014 werden erste Aufträge im Bereich Zeltvermietung ausgeführt und für Kurzentschlossene werden im Winterquartier an ausgewählten Daten Events für Gruppen ab 80 Personen angeboten.

Monti 2015

Konzept & Regie Marie-Josée Gauthier
Choreographie & Regieassistent Sylvain Lafortune
Musik Lukas Stäger (www.lukasstaeger.ch)
Kostüme vakant
Lichtkonzept Christoph Siegenthaler (www.christoph-tecnico.ch)

Bildmaterial Monti 2014 www.circus-monti.ch/presse (kostenloser Download)

  • Tournée 2015
    Wohlen 7. – 9. August 2015
    Basel 12. – 23. August 2015
    Winterthur 26. August – 6. September 2015
    Zürich 9. September – 4. Oktober 2015
    Bern 7. – 18. Oktober 2015
    Solothurn 21. – 25. Oktober 2015
    Wettingen 28. Oktober – 1. November 2015
    Luzern 4. – 15. November 2015
    Aarau 18. – 22. November 2015

detaillierter Tournéeplan folgt im Frühling!

Print Friendly, PDF & Email
Previous Porny Days 2014 – Zürichs Film Kunst Orgie
Next Geschenkidee #1: Stars unter dem Weihnachtsbaum!

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.