6 HOTELS MIT KUNST ALS KONZEPT


Diese sechs Hotels haben sich ganz der Kunst verschrieben haben. Ihre Leidenschaft, Werke zu sammeln, zu erhalten und zu zeigen, lässt mancherorts die Grenze zwischen Hotel und Galerien verschwimmen. So sind auch diese sechs Mitgliedshotels selbst zum Kunstwerk geworden. Alle Hotels sind mitglied der Kette  Design Hotels™.

Anya Hotel, Gurgaon, Indien

dh1

„Anya” steht für „anders” in Sanskrit – ein perfekt gewählter Name für ein Hotel das traditionelle Bräuche mit moderner Ästhetik vereint. Das Anya Hotel inmitten des indischen Wirtschaftszentrums Gurgaon, ist Dank seines Eigentümers Misha Vadera im Besitz einer der beeindruckendsten privaten Sammlungen zeitgenössischer indischer Kunst des Landes. In den 117 Zimmern und den öffentlichen Bereichen des Hauses finden sich unter anderem Werke von Bose Krishnamachari oder Chittrovanu Mazumdar. Kunst zum Hören wartet in Form von kuratierten Jazz- und Elektrokollektionen sowie klassischer Musik in den eigens eingerichteten Musikzonen auf die Gäste. >> Buchen

THE THIEF, Oslo, Norwegen

dh2

Auf der Halbinsel Tjuvholmen gelegen – dem Osloer Zentrum in Sachen moderner Kunst – und umgeben von international renommierten Galerien, ist es keine Überraschung, dass das THE THIEF selbst zum Museum geworden ist. Ob Kollagen von Sir Peter Blake in den Suiten, ein Andy Warhol-Print im Restaurant oder Videokunst von Julian Opie in den Aufzügen: Dank des Weltklasse-Kurators Sune Nordgren, der die künstlerische Ausrichtung des Hotels verantwortet, präsentiert sich den Gästen Kunst in jedem Winkel des Hauses mit 116 Zimmern. Die Partnerschaft mit dem benachbarten Astrup Fearnley Museum, garantiert Hotelgästen darüber hinaus freien Eintritt und stellt sicher, dass das Hotel stets Zugang zu den neuesten Werken bekommt. >> Buchen

Hotel Miró, Bilbao, Spanien

dh3

Nicht nur aufgrund der Lage in direkter Nachbarschaft des Guggenheim Museums Bilbao und des Museums für bildende Kunst, ist das Hotel Miró hochfrequentierter Treffpunkt von Kunstliebhabern aus Nah und Fern. Das Hotel selbst präsentiert eine private Sammlung von über 50 zeitgenössischen Fotografien spanischer und internationaler Künstler wie Concha Prada, Ruud Van Empel und Alberto Peral. Ausgewählt wurden die in den öffentlichen Bereichen des 50-Zimmer-Hotels ausgestellten Werke, um zum Nachdenken anzuregen. So zum Beispiel die kontrovers diskutierte Fotografie Shiva der aus Bilbao stammenden Künstlerin Ana Laura Aláez, die in der Lobby zu sehen ist >> Buchen

Hotel zum Löwen, Duderstadt, Deutschland

dh4

Das Hotel zum Löwen mit 54 Zimmern und Kunstfokus im mittelalterlichen Duderstadt, ist das Werk des Geschäftsmanns und Kunstsammlers Hans Georg Näder. Untergebracht in einem Fachwerkhaus aus dem 17. Jahrhundert, hat die beneidenswerte Kollektion Näders das alte Gemäuer ins 21. Jahrhundert katapultiert. Im Hotel finden sich unter anderem Andy Warhol-Polaroids und Fotografien des deutschen Künstlerpaars Bernd und Hilla Becher. Wem das nicht reicht, der sollte Näders Kunstleidenschaft in die benachbarte Kunsthalle HGN folgen, in der er zum Beispiel Installationen von Dan Flavin oder Fotografien von Helmut Newton der Öffentlichkeit zugänglich macht. >> Buchen

Park Hotel Tokyo, Japan

dh5

In dem Kulturviertel Shiodome, hat das Park Hotel Tokyo die richtige Umgebung für seine Kunstobsession gefunden. Inspiriert vom in der japanischen Kunst klassischen Motiv der vier Jahreszeiten, hat das Hotel die wechselnde Ausstellungsreihe ART Colours ins Leben gerufen. Alle drei Monate werden japanische Künstler dazu eingeladen, die Schönheit der Jahreszeit einzufangen – ob auf Leinwand oder multimedial. Die Ergebnisse werden im Atrium des Hauses ausgestellt. Noch einen Schritt weiter geht die Reihe „Artist in Hotel“, in der ein lokaler Künstler für einen längeren Zeitraum eines der Hotelzimmer bewohnt und die Wände als Leinwand nutzt. >> Buchen

Avalon Hotel, Gothenburg, Schweden

dh6

Das Avalon Hotel zelebriert seine nordischen Wurzeln in allen Bereichen des Hauses. Die 101 Zimmer sind in minimalistisch-schwedischem Design gestaltet – die perfekte Bühne für die umfassende Sammlung an skandinavischer Kunst und Designklassikern aus dem 20. Jahrhundert. Jährliche Events wie der Avalon Art Evening, bei dem Kunst-Neuzugänge Gästen und Freunden des Hotels vorgestellt werden, haben das Hotel zu einer festen Größe in der Göteborger Kunstszene gemacht. Erst kürzlich wurden erneut – bereits zum achten Mal – neue Werke präsentiert, unter anderem von Ernst Billgren, Jan Håfström und Lars Lerin. >> Buchen

Print Friendly, PDF & Email
Previous Kunterbunte Hunde bewachen Luxushotel
Next Sachen, die das Leben schöner machen!

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.