Lichtfelder


Foto Japan

Sunday Inventory startet als Sunday Gallery mit neuem Namen, neuem Internetauftritt und neuem Künstler in die zweite Galeriensaison. Diese wird mit «New Light» eröffnet, der ersten Einzelausstellung des japanischen Künstlers Taisuke Koyama in Europa. Anlässlich der Vernissage, die am Mittwoch, 26. August 2015, stattfindet, präsentiert und signiert Koyama ausserdem sein neues Buch «Rainbow Variation», welches in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Designerduo Maximage entstand.

Taisuke Koyama, der seine Karriere Mitte der 2000er-Jahre begann, ist wahrscheinlich der erste und bekannteste japanische Künstler, der sich von der analogen Fototechnik losgelöst hat. In seiner ersten europäischen Einzelausstellung in Zürich zeigt Koyama, nebst früheren Werken, seine speziell für diese Ausstellung gefertigten neuesten Arbeiten Light Field und Photons, die in Bezug auf die Verwendung von digitalem Licht als Motiv seiner früheren Werke sehr ähnlich sind. Light Field visualisiert die Information des Lichts durch die abstrakte Verwendung von transparentem Zellophanpapier, während Photons sich aus drei unscharfen Abbildungen der Reflexion des Sonnenlichts zusammensetzen. Durch die repetitive Verwendung der immer gleichen Farben und deren Neuanordnung entstanden dynamische Farbvariationen und Formen.

Vernissage

Seine Werke präsentiert Taisuke Koyama persönlich anlässlich der Vernissage in der Zürcher Sunday Gallery am Mittwoch, 26. August 2015, von 18 bis 21 Uhr.
>> http://www.sundayinventory.com/

Print Friendly, PDF & Email
Previous Openairs und die passende Kleidung
Next Die 50 besten Restaurants der Welt

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.