Blog-Tipp: Schuhe, Kuchen und Sand


Bloggen ist ein stetes Suchen; ein suchen nach Inspiration, Kuchen und, was mir dank dem Interview mit Mareike wieder einmal — ich bin ja selber Blogger — bewusst wurde: Bloggen ist eine Suche nach sich selber. Ich freue mich hier in einem sehr spannenden Interview Mareike und ihr Blog Sparkle&Sand vorstellen zu dürfen. Insbesondere ihr Instagram-Cannel ist bekannt und beliebt:

Um was geht es auf Sparkle&Sand?

Sparkle&Sand ist kein gewöhnlicher Modeblog. Ich bin ich ständig auf der Suche. Nach neuen Orten, den schönsten Schuhen und dem besten Kuchen der Stadt. Aber am meisten wohl nach mir selbst. Ich möchte die ganze Welt sehen, am liebsten sofort aufbrechen und zugleich niemals weg aus Berlin. Ich versuche ich meine Begeisterung für die Mode, gutes Essen und das Reisen mit meinen Lesern zu teilen, sie zu inspirieren. Dabei nehme ich sie mit in meine Gedankenwelt, veröffentliche ein Stück weit meine Gefühle.

Aus welcher Motivation heraus bloggst Du?

Ich habe im Oktober 2014 mit dem Bloggen begonnen, um mich neben meinem BWL-Studium kreativ zu betätigen. Ich begeistere mich schon immer für Mode, schreibe und fotografiere sehr gerne. Da bildet ein Blog einfach die perfekte Platform um alles zusammen zu bringen. Dass ich einmal so viel Arbeit in den Blog stecken werde und er so schnell wachsen wird, habe ich damals nicht für möglich gehalten. Es überhaupt nicht beabsichtig. Aber jetzt macht es mir sehr viel Spaß mich in dieser „andere Welt“ zurechtzufinden.

Ist dein Blog eher ein Online Magazin oder eher ein Blog?

Eher ein Blog. Ich schreibe keine informativen Artikel, sondern teile meine Gefühle und Gedanken. Ich möchte keine Modezeitschrift imitieren, davon gibt es genug. Mein Ziel ist es viel mehr meine Leser zu inspirieren, sie zum Nachdenken anzuregen.

DSC_0710

Wie bist du auf die Idee gekommen, einen Blog zu starten?

Über Instagram bin ich auf einige, größtenteils schwedische Blogs aufmerksam geworden, die mir sehr gut gefallen haben. Somit war schonmal die Verbindung zu Blogger-Welt hergestellt. Die Idee einen eigenen Blog zu starten hatte ich sehr spontan und habe sie dann auch sofort umgesetzt. Was der genaue Auslöser für diese Idee war, kann ich gar nicht sagen.

Für welche Zielgruppe schreibst Du? Wie wählst du die Themen aus?

Ich schreibe über Themen die mich beschäftigen. Mode würde ich als das Herz meines Blogs bezeichnen. Aber auch Rezeptideen, Reisen und andere schöne Dinge im Leben greife ich immer mal wieder auf, wenn mir danach ist. Meine Zielgruppe sind junge Menschen, die sich für eben diese Themen interessieren und sich ein Stück weit in meinen Gedanken wiederfinden können.

Wieviele Besucher hast du pro Monat?
Letzten Monat hatte ich fast 6.000 Besucher. Die Zahl verändert sich allerdings ständig. Ich mag es zu sehen wie mein kleiner Blog immer weiter wächst.

OLI12876

Verdienst du Geld mit Bloggen?

Nein. Aber ich bin schon auf einige Kooperationen eingegangen, die thematisch zu mir und meinem Blog passen. Geld mit dem Bloggen zu verdienen steht für mich auch nicht an erster Stelle. Ich möchte vielmehr eine Platform für meine Gedanken und Kreativität schaffen. Deshalb werde ich auch in Zukunft nur mit Unternehmen kooperieren die auch für mich einen Mehrwert bieten können. Und damit meine ich nicht nur Geld.

Kann man auch mit Dir Kontakt aufnehmen wenn man eine Frage hat oder einen Themenvorschlag für einen Blogbeitrag?

Ja natürlich! Auf meinem Blog unter „About“ findet ihr meine EMail-Adresse. Aber man darf mir auch gerne bei Facebook schreiben oder einfach einen Kommentar unter dem entsprechenden Blogpost hinterlassen. Bei Fragen werde ich auf jeden Fall antworten.

Blog

URL Blog: http://sparkleandsand.blogspot.de
URL Facebook: https://www.facebook.com/sparkleandsand
URL Instagram: https://instagram.com/sparkle.sand/

Instagram

Even the seasons change, our love still stays the same ❄💕

Ein von Sparkle&Sand (@sparkle.sand) gepostetes Foto am

Print Friendly, PDF & Email
Previous Wunderschönes Segel Logbuch: SY-Yemanja
Next Martin präsentiert Themen aus Südamerika

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.