Produktereviews, nur anders!


Die Checkerin

Dass Produktetests auch sehr unterhalstam sein können, beweist uns die Bloggerin Sandra auf ihrem Youtube Channel. Genau so frech und witzig sind auch ihre Blogposts auf DieCheckerin.de. Da lässt sie sich sogar manchmal zu haarsträubenden Selbstversuchen wie „1 Woche ohne Smartphone“ hinreissen und erzählt davon. Auch ich träume davon, das Internet mal kurz beiseite zu legen.. aber wenn ich das machen würde, dann sicher nicht gleich eine ganze Woche. Es nahm mich wunder, wie derartige Geschichten entstehen und daher habe ich nachgefragt, aber lest selbst:

Um was geht es in deinem Blog?
Kurz ist bei mir immer so ne Sache 😉 DieCheckerin.de ist ein humorvoller, kreativer und authentischer Marketingblog, der die Leser einlädt, gemeinsam mit mir auf eine Reise durch das jeweilige Thema zu gehen. Besonders wird das Ganze zusätzlich durch viele Hintergrundinfos, aber auch die sehr persönliche, manchmal philosophische/tiefgehende Note. Es gibt hier keine schnöden Produktbeschreibungen und haltlose Behauptungen, bei denen man am Ende genauso schlau ist wie vorher. Viele Artikel verbinde ich mit weiterführenden Informationen und persönlichen/lustigen oder gar traurigen Geschichten und das macht den Blog so besonders.

Aus welcher Motivation heraus bloggst Du?
Es gibt zwei Hauptmotive:

  1. Mein kreatives Entertainerherz samt Wasserfall-Geplapper zu befriedigen und
  2. Menschen ausführlich zu informieren und zu unterhalten

Für mich ist es das Größte, wenn meine Leser von meinen Texten berührt werden. Wenn sie gemeinsam mit mir lernen, lachen, auch mal mitfühlen und sich in so manchem Text widerfinden und verstanden fühlen.

Ist dein Blog eher ein Online Magazin oder eher ein Blog?
Also rein der Definition nach ist DieCheckerin.de wohl einer ein Blog. Allein schon wegen der persönlichen Note. Irgendwie finde ich aber auch, dass es ein bisschen was von einem Magazin hat, auf Grund der vielen unterschiedlichen Themen.

Wie bist du auf die Idee gekommen, einen Blog zu starten?
Puh. Ein Blog gehört irgendwie zu meinem Leben dazu. Ich blogge, seit ich 14 bin (also seit bald 16 Jahren) und das kam irgendwie einfach so. Da stand also keine richtige Idee dahinter, ich hab‘s einfach so gemacht weil ich Lust dazu hatte und Spaß am Schreiben, Recherchieren und Erzählen habe.

Die Checkerin

Für welche Zielgruppe schreibst Du? Wie wählst du die Themen aus?
Laut der Statistiken liegt das Alter meiner Zielgruppe zwischen 25 und 35 und davon sind rund 65% weiblich. Ich richte meine Artikel aber nicht auf eine spezielle Gruppe aus, sondern schreibe im Grunde für alle, die Bock haben meine Sachen zu lesen. Die Themenauswahl erfolgt aus dem Bauch heraus. Dabei achte ich aber darauf, dass ich eine Idee und einen möglichst persönlichen Bezug zum Thema habe. Gerne richte ich mich auch nach der Skandalträchtigkeit oder der „Hachigkeit“ des Themas 😉

Die Checkerin

Wieviele Besucher hast du pro Monat?
Zwischen 6000 und 10000. Je nachdem wie gut ich die Themen ausgewählt habe, wie fleißig ich schreibe und ob das Wetter gut oder schlecht ist.

Verdienst du Geld mit Bloggen?
Ja.

Kann man auch mit dir Kontakt aufnehmen wenn man eine Frage hat oder einen Themenvorschlag für einen Blogbeitrag?
Ja aber natürlich! Das passiert andauernd und für Themenvorschläge bin ich auch immer offen (und dankbar!). Ich mag nur Fragen wie „Wann kommt das nächste Gewinnspiel?“ oder „Sehr geehrte Damen und Herren, können Sie mir bitte Produkte zum Testen zusenden?“ nicht. Da muss ich mich dann doch bemühen, meine Antwort professionell freundlich zu verfassen 😀

Blog

Blog: http://www.diecheckerin.de
Facebook:http://www.facebook.com/diecheckerin.de
Twitter: http:/www.twitter.com/diecheckerin
Youtube: https://www.youtube.com/user/CheckerinnenBlog

Youtube

Print Friendly, PDF & Email
Previous Ein Blog voller Lebensfreude
Next Fantoche mit Velokino und animierten gifs

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.