Tanja über Magazine 2.0


Auch Tanja hat mal mit einem Blog angefangen. Mittlerweile bloggt sie auf mehreren Plattformen und betreibt zudem ein online Hotelportal. Wie es genau dazu kam und warum Blogs und Online Magazine verschmelzen, verriet sie mir in einem Intverview, aber lest selbst:

Beschreibe kurz in ein paar Sätzen deinen Blog

Beim www.wellness-bummler.de geht es um Wellness und Wohlfühlen. Gemeint ist damit aber nicht nur eine Massage oder der Besuch in der Sauna, sondern alles was gut tut. Es geht um das Wellness-Feeling, um eine grundsätzliche Lebenseinstellung. Das kann ein gutes Essen sein, Adrenalinwellness wie beispielsweise ein Fallschirmsprung, Aktivwellness wie z.B. wandern oder schwimmen und natürlich auch die klassische Wellness-Anwendung. Wir stellen besondere Wellness- und Wohlfühlhotels und Regionen vor, aber auch Städte oder Aktivitäten, die vielleicht erst auf den zweiten Blick Wellness-Like sind.

Aus welcher Motivation heraus bloggst Du?

Ja, warum blogge ich eigentlich?! Angefangen hat es tatsächlich vor 6 Jahren mit der Idee, mehr Content für mein Wellnessportal zu schaffen. Ich komme halt aus dem Marketing. Daraus ist aber sehr schnell eine Leidenschaft geworden. Ich habe schon immer geschrieben und ganz schnell bemerkt, dass ich beim bloggen ganz anders und persönlicher schreibe, als in klassischen Artikelaufträgen. Den Reiseblog hab ich dann gestartet, um meinem Umfeld (damals noch Freunde, Familien und Kollegen) mal einen Überblick zu verschaffen, wo ich mich denn tatsächlich grad rumtreibe. Der Reiseblog ist mit meiner lieben Kollegin und Freundin Katja anfänglich tatsächlich aus einer Sektlaune entstanden. Wir hatten und haben auch noch unseren Spaß daran, hier einfach freier und persönlicher zu schreiben und von unseren Reisen und Erfahrungen zu berichten.

Ist dein Blog eher ein Online Magazin oder eher ein Blog?

Ich persönlich finde ja, die Grenzen zwischen Magazin und Blog verschwimmen langsam. Die Magazine werden bloggiger und die Blogs dafür oft immer professioneller und magaziniger. Auch der www.wellness-bummler.de entwickelt sich immer mehr in diese Richtung. Die passende Bezeichnung für ein solches Format wäre vielleicht Magazin 2.0 oder ein Malog oder auch ein Blag. 😉

Bildschirmfoto 2015-08-10 um 13.18.05

Wie bist du auf die Idee gekommen, einen Blog zu starten?

Ursprünglich ging es bei meinem ersten Blog einfach um Content. Schnell hat sich das aber gegeben und im Vordergrund standen dann ganz andere Dinge wie beispielweise häufige Fragen beantworten, Trends oder Regionen vorzustellen, Wellnesstipps zu geben, später auch Reiseberichte zu liefern und und und…

Der Wellness-Bummler funktioniert schon etwas anders. Hier geht es wirklich darum, dass es uns Spaß macht, über unsere Reisen zu berichten und auch das Thema Wellness von einer anderen Seite zu betrachten – denn unser Herz schlägt nun einmal für Tourismus und besonders für Wellness in allen Facetten. Und das steht auch ganz klar im Vordergrund. Mit dem www.wellness-bummler.de wollten wir ein Medium schaffen, welches mit allen Vorurteilen zum Thema Wellness aufräumt und eben zeigt, wie vielfältig Wellness ist und was es wirklich bedeutet, Wellness zu leben.

Für welche Zielgruppe schreibt ihr und wie wählt ihr die Themen aus?

Wir schreiben im Grunde für Menschen die Wellness leben möchten. Dabei ist es egal, ob diese Menschen bereits Wellnessprofis sind oder aber erst in ein Wellness-Leben einsteigen. Das liegt aber auch daran, dass Wellness immer noch ein recht junger Reise- und Lebenstrend ist. Unsere Berichte wenden sich an Menschen, die etwas für sich tun möchten. Aktuell heißt das, rund 70 Prozent unserer Leser sind weiblich und eher zwischen 35 Jahre bis um die 55 Jahre.

Unsere Themen wählen wir oft nach dem eigenen Interesse und der eigenen Neugier aus, denn was uns begeistert und unsere Neugierde hervorruft, können wir natürlich auch begeisterungsfähig als Artikel verfassen. Zusätzlich bekommen wir natürlich viele Fragen zu ausgewählten Themen und merken dadurch auch, wozu die Leser mehr Informationen haben möchten. Ein weiterer Auswahlpunkt ist unsere hauptberufliche Tätigkeit und die Zusammenarbeit mit vielen sehr guten Wellnesshotels. Denn dadurch können wir natürlich lange im Vorwege schon zu kommenden Trends recherchieren, um dann auch wirklich zeitnah drüber zu berichten.

Wieviele Besucher hast du pro Monat?
Aktuell liegen wir im Durchschnitt bei rund 7.000 Lesern pro Monat. Der Durchschnitt hier liegt bei rund 3 Seitenaufrufen pro Leser und einer durchschnittlichen Sitzungsdauer von knapp 3 Minuten.

Verdienst du Geld mit Bloggen?
Wir verdienen durch den Blog eher indirekt Geld. Sehr selten haben wir eine Kooperation, auf dem Blog, die auch Geld in die Kasse spült. Hauptberuflich verdienen wir unser Geld mit der Marketing- und Presseunterstützung von ausgewählten Wellnesshotels. Ich unterstütze in der klassischen Marketing- und Pressearbeit und Katja ist Experte wenn es um Alleinstellungsmerkmale und Signature Treatments in der Wellnesshotellerie geht. Gemeinsam organisieren wir auch häufig Presse- und Bloggerreisen. Der Blog hilft uns natürlich hierbei indirekt weiter. Denn er sorgt oft für neue interessante Kontakte, macht potentielle Kunden auf uns aufmerksam und zeigt eben auch, auf eine kreative Art und Weise, was wir in unserem Angebotsportfolio alles bieten können.

Kann man auch mit Dir Kontakt aufnehmen wenn man eine Frage hat oder einen Themenvorschlag für einen Blogbeitrag?
Ja natürlich. Für Fragen stehen wir auch sehr gern zur Verfügung und auch über Themenvorschläge freuen wir uns immer sehr. Das gilt sowohl für den Reiseblog www.wellness-bummler.de als auch für mein Hotelportal mit SPANESS-Blog www.spaness.de.

Social Media

Blog: http://www.wellness-bummler.de und http://www.spaness.de/blog
Facebook: http://www.facebook.de/wellnessbummler.de und http://www.facebook.de/spaness
Twitter: http://www.twitter.com/wellnessbummler und http://www.twitter.com/spaness

Print Friendly, PDF & Email
Previous Der Weg ist das Ziel!
Next „Da Summa is umma“

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.