Strauhof – Ein neues Kapitel


Literaturmuseum Zürich, Strauhof

Diesen Herbst beginnt für den Strauhof – das einzige Literaturmuseum der Schweiz – ein neues Kapitel. Der Verein Literaturmuseum hat die Trägerschaft für drei Jahre übernommen. Mit der Leitung des Museums wurden Gesa Schneider und Rémi Jaccard beauftragt. Bis 2018 planen sie jährlich drei grosse Ausstellungen. Dazwischen werden jeweils «Wild Cards» an innovative Köpfe vergeben. Eröffnet wird der Strauhof mit der Ausstellung «Mars – Literatur im All».

Strauhof – Ein neues Kapitel auf wemakeit.com from Strauhof on Vimeo.

Zwar wird der Museumsbetrieb von der Stadt Zürich mitgetragen, doch fehlt es an Kommunikationsbudget, welches durch diese Kampagne zusammenkommen soll. Mit der Crowdfunding-Kampagne sprechen Schneider und Jaccard Literaturinteressierte und Science-Fiction-Fans aus der ganzen Schweiz an. Sie sollen auf das Museum mitten in der Zürcher Altstadt aufmerksam gemacht und dazu eingeladen werden, die Museumsgeschichte als Gönner fortan mitzuschreiben.

Im Gegenzug können sich Unterstützer exklusive Rewards sichern, wie beispielsweise die Teilnahme an einem Scrabble-Turnier gegen Max Küng oder Patrick Frey, eine Nacht im Museum oder ein Raumfahrt-Paket mit Büchern über den Mars, passend zur ersten Ausstellung «Mars – Literatur im All».

Print Friendly, PDF & Email
Previous Drei Hotels mit Weitblick
Next GEORGIA ON MY MIND: REISE INS UNENTDECKTE EUROPA

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.