So schafft man eine Wellnessoase im eigenen Garten


Sauna im Blockhaus

Wer möchte das nicht: Einen Wellnessbereich im Garten mit einer Blockhaus-Sauna und einem Schwimmteich, um sich natürlich nach dem Saunagang abzukühlen zu können? Das Schöne an einem Naturteich: So haben Gartenbesitzer die Möglichkeit, in einem natürlichen Gewässer zu schwimmen, was auch noch das ganze Jahr hinüber den Garten aufwertet und schön aussieht.

Blockhaus mit Sauna ermöglicht ganzjährigen Genuss

Wichtig ist, dass sich der Teich natürlich in das Gelände einfügt und nicht wie ein Fremdkörper wirkt. Der Schwimmteich-Anbieter Pool for Nature achtet zum Beispiel auf Wunsch darauf, dass sich der Teich optimal einfügt und einen architektonischen Bezug zum Haus hat. So kann die Schwimmlinie entweder geometrisch und gradlinig bei einem Schwimmteich sein – bei einem Naturpool hingegen ist dieser den natürlichen Teichen und Seen nachempfunden.

Eine eigene Blockhaussauna am Ufer gibt den Teichbesitzern zudem die Möglichkeit, diesen auch bei schlechterem Wetter zu nutzen und zu genießen. Hierfür wird in dem Gartenhaus ein Ruheraum eingeplant. Noch intensiver lässt sich das Häuschen natürlich nutzen, wenn auch noch eine Dampfdusche oder ähnliches eingebaut wird. Bei kühlerem Wetter ist es dann möglich, nach dem Saunagang und der Abkühlung im Teich noch etwas innen zu sitzen und den Ausblick auf dem Teich zu genießen. Auch wenn es anfängt zu regnen oder kälter wird, ist das Gartenhaus der ideale Rückzugsort.

Schwimmteich für den Garten – So klappt es mit dem Bau

Für den Bau des Gartenteichs sind in der Regel große Erdbewegungen erforderlich, da für den Schwimmteich eine ebene Fläche geschaffen werden muss. Für die richtige Position müssen ebenso diverse Faktoren beachtet werden wie in etwa:

  • Schatten
  • Laubfall benachbarter Bäume
  • Erforderlicher Bauabstand zum Nachbarn
  • Windrichtung

Ein natürlich geformter Schwimmteich ist preiswerter, benötigt aber auch mehr Platz im Garten als ein Pool mit gemauerten Wänden. Dieser lässt sich besser positionieren, verliert aber seine natürliche Optik. Nach einer intensiven Nutzung im Frühjahr und Sommer kann im Herbst und Winter die Schönheit des Teichs genossen werden.

Bild: ©istock.com/Alija

Print Friendly, PDF & Email
Previous Blog: Katja über Bloggen und Wohlbefinden
Next Iglu Dorf: Eine besondere Iglu-Saison steht vor der Tür

2 Comments

  1. […] Ein guter Einstieg in die heimische Wellness-Ausstattung ist die Badewanne. Mittlerweile gibt es unzählige Luxusvarianten, in denen man es sich so richtig gutgehen lassen kann. Von der einfachen freistehenden Badewanne über den Whirlpool bis zur Dampfkabine mit Wanne findet sich für jeden Anspruch etwas. Die meisten Whirlpools und Luxuswannen verwöhnen Rücken und Nackenmuskulatur mit zahlreichen Düsen, die in Wannenseiten und Wannenboden verbaut sind. Neben komfortablen Massage-Jets verfügen viele der Wannen auch über Wasserfall- und Regenduschen. Letztere verwöhnen die Haut durch das sanft herabrieselnde Wasser. Viele Dampfbadewannen bestechen zusätzlich mit Aromatherapiefunktionen und Farblichttherapie inklusive LED-Sternenhimmel und einer Soundanlage. Wer es noch grösser anlegen möchte, kann sich mit einem Swimmingpool im Garten eine Wellnessoase schaffen. […]

  2. […] einem Saunagang empfiehlt sich das Tauchbecken. Für das Abtauchen in kühles Wasser eignet sich der praktische Tauchbottich. Eine entspannte Ruhezeit nach dem Saunieren bietet die Ruheliege. Auf der komfortablen Liege […]

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.