Datteln schenken zu Ramadan


Datteln

Vom 6. Juni bis 4. Juli 2016 findet der Fastenmonat Ramadan statt. Das Projekt «Datteln schenken zu Ramadan» möchte als Zeichen der Freundschaft muslimischen Flüchtlingsfamilien Datteln zum Ramadan schenken. Die Pionierin des Fairen Handels in der Schweiz gebana arbeitet seit 2003 mit den Dattelbauern in Kebili zusammen und möchte gleichzeitig zur symbolischen Geste des Datteln Schenkens, den Marktzugang für tunesische Bauern im Süden öffnen und ihnen damit eine wirtschaftliche Perspektive geben. Der Gewinn aus dem Dattelverkauf fliesst in das Integrationsprojekt vom «Haus der Religionen – Dialog der Kulturen».

Der Verein «Haus der Religionen – Dialog der Kulturen» betreibt seit Dezember 2014 ein einzigartiges Haus, welches fünf Religionsgemeinschaften ein Dach für ihre sakralen Räume bietet. Im Zentrum des Hauses steht der Dialogbereich, in dem alle zusammenkommen, sich mit dem Thema Religion auseinandersetzen und voneinander lernen. Mit dem Crowdfunding-Erlös will das Haus der Religionen unter anderem neu angekommene Flüchtlinge zu sich einladen, den alltäglichen Dialog der Kulturen und die friedliche Co-Existenz der Religionen im Haus vorstellen, das Gespräch mit ehemaligen Flüchtlingen ermöglichen und den Flüchtlingen Datteln zum Ramadan schenken.

Wieso Datteln?

Während des Ramadans haben die süssen Wüstenfrüchte eine ganz besondere Bedeutung, denn traditionell wird das Fasten täglich mit dem Verzehr von ein paar Datteln gebrochen. Eine Kiste Datteln kostet 50 CHF. Diese können selber gegessen oder den Flüchtlingen geschenkt werden. Der Preis setzt sich wie folgt zusammen: Der Produzent erhält 15 CHF, Verpackung, Transport, Import sowie Lieferung kosten 15 CHF und 20 CHF erhält das Haus der Religionen für ihre Integrationsarbeit.

Crowdfunding Projekt auf Wemakeit

Print Friendly, PDF & Email
Previous Erst Gipfelluft, dann Hexenwasser
Next Alta Badia – Biker-Paradies inmitten der Südtiroler Dolomiten

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.