Kanada-Reisen: Visum oder eTA?


Vancouver Foto CC 2.0 by Thom Quine via Wikipedia

Es herrscht wieder einmal Verwirrung an der Visum-Front. Auch so in Kanada. Doch welches Dokument wird wann benötigt? Ein Visum oder ein sogenanntes eTA? Für eine Ferienflugreise nach Kanada, bei der Feriengast nicht länger als sechs Monate im Land verweilen, ist für deutsche, österreichische und schweizer Staatsangehörige jedoch lediglich eine elektronische Einreiseerlaubnis (kurz: eTA) nötig. Ein Visum ist für einen Kanadaurlaub also nicht erforderlich! Anders sieht es aus, wenn eine Person aus Deutschland, der Schweiz oder Österreich in Kanada Arbeit aufnehmen möchte. Für solche Fälle gibt es das sogenannte Arbeitsvisum.

Die Voraussetzungen für die Erteilung einer eTA Kanada:

  • Sie reisen mit dem Flugzeug nach Kanada.
  • Sie bleiben höchstens sechs Monate hintereinander in Kanada (die maximale Gültigkeitsdauer der eTA ist fünf Jahre).
  • Sie reisen nach Kanada um dort Ihren Urlaub zu verbringen (touristische Reiseziele), auf Geschäftsreise (z. B. für die Teilnahme an Besprechungen oder den Besuch von Kunden oder Lieferanten), um Verwandte oder Freunde zu besuchen, um in Kanada zu studieren oder zur Schule zu gehen (auch hier höchstens sechs Monate hintereinander) oder um zu einem anderen Reiseziel in ein anderes Land weiter zu reisen (Transit).
  • Sie verfügen bei der Ankunft in Kanada bereits über ein Retourticket oder ein anderes Ticket, mit dem Sie Kanada wieder verlassen.
  • Sie besitzen die deutsche oder schweizerische Staatsangehörigkeit (oder die Staatsangehörigkeit eines der Visa-exempt-Länder).

Wenn Sie diese Voraussetzungen erfüllen, ist es nicht nötig, ein Visum zu beantragen, und können Sie anstelle dessen am besten direkt eine eTA Kanada online beantragen.

Beantragung eines Arbeitsvisums

Die Methode, ein Arbeitsvisum für Kanada zu beantragen, funktioniert über die offizielle Internetseite der kanadischen Regierung. Da für jedwede Aufnahme einer beruflichen Tätigkeit in Kanada ein gutes englisches Sprachvermögen als Voraussetzung gilt, haben Bewerber keine gravierenden Probleme bei der online Antragstellung. Die Homepage der Regierung ist sehr ausführlich und informativ gestaltet. Hier findet jeder für sich das passende Hintergrundwissen und die korrekten Formulare. Wer in Kanada leben und arbeiten möchte, sollte indessen nicht vergessen, dass das Land zweisprachig ist. In weiten Teilen des Ostens von Kanada ist französisch die Amts- und Landessprache. Einen klaren Vorteil haben Bewerber, die in beiden Sprachen, Englisch wie Französisch, gute Kenntnisse vorweisen.

Voraussetzungen

Einleitend muss jeder Bewerber die nachstehenden Richtlinien befolgen, die grundsätzlich für eine Arbeitserlaubnis in Kanada gelten, ganz unabhängig von Ort und Art der Arbeit beziehungsweise des Berufsfeldes. Alle ausländischen Arbeitnehmer

  • weisen den Behörden nach, dass sie das Land mit Ablauf der Arbeitserlaubnis/des Visums wieder verlaen,
  • legen ihre Finanzen dar und versichern, dass sie ein ausreichendes Budget haben, um für sich selbst und sämtliche Familienmitglieder
  • während des Kanadaaufenthaltes zu sorgen, einschließlich der Rückreise,
  • verpflichten sich, die bestehenden Gesetze zu befolgen und keinerlei polizeiliches Strafregister zu besitzen,
  • versichern, dass sie keine Gefahr für die Sicherheit Kanadas darstellen,
  • beteuern, dass sie gesund sind und sich bei Bedarf einer ärztlichen Untersuchung unterziehen,
  • bestätigen, dass sie nicht für einen Arbeitgeber tätig werden, der im Land als unzulässig gelistet ist und nicht die gewünschten Standards und Bedingungen erfüllt,
  • sichern zu, dass sie nicht im Bereich der Erotik wie in Stripclubs, erotischen Massagesälen oder Begleitservices tätig werden,
  • willigen ein, den Behörden jegliche weiteren Unterlagen für einen Aufenthalt im Land zur Verfügung zu stellen.

Kanada und das Coronavirus:

Gerade in deratigen Krisen, wie wir sie jetzt erleben, lohnt es sich, die aktuellen Infos der Behörden und der Reiseagenturen zu verfolgen. Eine gute Übersicht über Kanada und Covid-19 finden Sie hier.

Bonus-Tipp: Video über den eTA-Antrag

Foto CC 2.0 by Thom Quine via Wikipedia

Print Friendly, PDF & Email
Previous Tipps für günstige Busreisen
Next Das sind die wichtigsten Fragen und Antworten zu Erektionsstörungen

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.