Wellness als neuer Freizeittrend


Hot Pot Interlaken Titelbild für Wellnessino das Schweizer Freizeitmagazin

Der Begriff von Wellness hat sich in den letzten Jahren stark in den Medien verfestigt. Ein neuer Trend ist entstanden, der jedoch viel mehr Positives bietet, als nur die Freizeit in einem Erholungsbad zu verbringen. Der Grund, warum Menschen eine Wellness-Oase aufsuchen, ist sehr individuell gelagert. Für manche ist es tatsächlich nur ein schöner Nachmittag, den man mit einem lieben Menschen gemeinsam verbringen möchte. Andere Menschen wiederum sehen dahinter einen Nutzen, um wiederum entspannt und gut erholt die nächste Arbeitswoche starten zu können. Für diese Gruppe an Interessenten dient die Wellness-Oase primär dazu, dass sie das Erholungszentrum allein aufsuchen. Sie nehmen als Begleiter ein gutes Buch oder Fachlektüre mit und legen dazwischen einen entspannten Saunagang ein.

Grosser Fokus auf individuelle Betreuungsqualität

Es ist die Individualität, die einem Menschen freisteht und wie die Zeit genutzt werden kann. Ein Ziel teilen sich aber vermutlich alle Besucher einer Wellness-Oase. Sie möchten entspannt nach Hause kommen können und sich während dieser Zeit erholen. Viele Wellness-Tempel nutzen diese Zeit, um das Angebot entsprechend der hohen Nachfrage zu erweitern. Der stetige Ausbau des Angebots ist Zeugnis dieser Entwicklung. So waren zu Beginn noch Sauna und Dampfbad das Mass aller Dinge, so sind in den letzten Jahren verstärkte Angebote von aussen hinzugekommen. Beispiele dafür sind die Angebote des Fusspflegers, des Kosmetikers oder auch des Friseurs. Auch die Kulinarik darf nicht fehlen.

Steigendes Interesse an einem Zusatzangebot

Es geht aber bei Weitem nicht mehr nur darum, das Angebot reduziert auf die akuten Probleme zu reduzieren, sondern sich auch mit den gesundheitlichen Herausforderungen der Besucher zu beschäftigen. Lösungen für diese Herausforderungen anzubieten, sind heute bereits in Umsetzung. Ob es nun ein Hörtest ist, um den Besuchern ein besseres Angebot zu machen oder vielleicht zusätzliche Freizeitangebote zu unterbreiten, entscheidet letztlich der Markt. Diese Trends sind aber bereits zu beobachten. Ein besonderes Interesse liegt dabei an Aktivitäten in der freien Natur. Besonders das Interesse an der Arbeit in der freien Natur. Das die Aktivitäten an der freien Natur gut für die Gesundheit sind, hat sich bereits herumgesprochen. Noch dazu belegen zahlreiche wissenschaftliche Studien, wie wichtig die freie Natur für die Produktivität in der Arbeit ist und diese Aktivitäten werden daher auch zu diesem Zwecke verstärkt eingesetzt.

Print Friendly, PDF & Email
Previous Tirol: Neue Auszeichnung für das Hotel Jungbrunn
Next FÜR MEHR HYGIENE IM ALLTAG: DIE ANTIBAKTERIELLEN PRODUKTE VON SAGROTAN SIND AB SOFORT IN DER SCHWEIZ ERHÄLTLICH

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.