Internationale Aktien von iGaming-Unternehmen kaufen 2021


In Luzern steht eine der bekanntesten Spielbanken in aller Welt. Viele Spieler reisen extra für das Casino in die Stadt in der Schweiz. Wo willst Du spielen?

Das weltweite Marktvolumen von Online-Glücksspiel und Casinos liegt im Jahr 2021 bei 266 Milliarden US-Dollar. Online Casinos und der iGaming-Bereich sind in den letzten Jahren zu einem bedeutenden Zweig des globalen Glücksspiels geworden. In vielen Ländern ist der Umsatz der Online Casinos höher als der Umsatz der landbasierten Spielbanken. Analysieren wir zuerst die aktuelle Marktlage der Branche und dann disskutieren wir über Investitonsmöglickeiten. Aber Achtung, dieser Artikel stellt keine Finanzberatung dar.

Regulierungswelle in Europa

Viele europäische Länder haben Online Casinos in letzter Zeit legalisiert. 2019 wurde zum Beispiel das Online Casino Schweiz durch das neue Geldspielgesetz der Spielbankenkommission (ESBK) reguliert. Branchenkenner sehen in der Regulierung der Anbieter ein Marktpotenzial von Schweizer Online Casinos, welches bei 500 Millionen Schweizer Franken pro Jahr liegt. Im Vergleich: Die Schweizer landbasierten Spielbanken wie Grand Casino Baden, Casino Luzern, Casino Interlaken, Casino Davos und Co. erwirtschaften pro Jahr Bruttospielerträge von 700 Millionen Schweizer Franken.

Ab Juli 2021 tritt der deutsche Glücksspieländerungsstaatsvertrag in Kraft, wodurch auch in Deutschland die Online Casinos reguliert werden. Die deutschen Casino-Experten prognostizieren ein Bruttospielerträge-Potenzial von 3 Milliarden Euro pro Jahr. In Deutschland sind die Internetcasinos mit einem Marktanteil von 55 Prozent des gesamten Online-Glücksspielmarkts die dominierende Internet-Plattform.

Die iGaming-Branche ist der vielleicht der am stärksten wachsende Zweig des globalen Glücksspielmarkts und es könnte sich langfristig lohnen in verschiedene iGaming-Aktien zu investieren. Welche Möglichkeiten und Risiken es dabei gibt, erfahren Sie in den nächsten Abschnitten.

iGaming-Markt: Global & Europa

Im Jahr 2021 erzielen Online Casinos & Online-Buchmacher globale Bruttospielerträge von rund 65 Milliarden Euro. 53 Prozent davon werden durch Mobile-Gaming, dem Online Casinos Spielen mit Smartphone oder Tablet, gemacht. Die Hälfte der weltweiten Online-Bruttospielerträge werden in Europa erwirtschaftet. Die beliebteste Online-Glücksspielform sind Sportwetten: Weltweit machen sie die Hälfte des Marktes aus, in Europa sind es rund 34 Prozent. Neben diesen Spielen sind auch die staatlichen Lotterien sehr beliebt, welche 3o Prozent des gesamten Glücksspielmarktes in einem durchschnittlichen, europäischen Land ausmachen.

Online Casino Schweiz: iGaming-Markt

Aktuell gibt es in der Schweiz 8 Online Casinos mit einer Schweizer Glücksspiellizenz (Konzessionserweiterung) und weitere Online-Glücksspiel-Anbieter die unter einer europäischen Lizenz ihre Online Casino Spiele anbieten. Dabei erzielten die Schweizer Online Casinos im Jahr 2020 Bruttospielerträge von 250 Millionen Schweizer Franken. Das Potenzial des Schweizer Online-Glücksspielmarktes wird auf über 400 Millionen Schweizer Franken geschätzt.

Um etwas vom Kuchen abzubekommen, setzen die besten Online Casinos der Schweiz laut Casino-Experten Marco Vogel auf hochwertige Softwarehersteller wie Microgaming, NetEnt, Red Tiger, Evolution Gaming und Playtech, dessen beliebten Spiele wiederum viele Spieler anziehen. Einige Aktien dieser renommierten Casino-Software-Hersteller sind auf der Börse quotiert und ein Erwerb der Aktien ist daher möglich. Es ist aber nicht die einzige Möglichkeit in die Industrie der Online-Casino-Unterhaltung zu investieren.

Arten von iGaming-Unternehmen

Um in die iGaming-Branche zu investieren ist es wichtig zu verstehen, welche Anbieter am Markt tätig sind. Prinzipiell gibt es drei Arten von Unternehmen, dessen Aktien man an einer Börse erwerben kann:

  • Softwarehersteller (Spielehersteller): Erstellen die Online Casino Spiele und sind zum Teil für die die Wartung der IT-Systeme am Online-Glücksspielmarkt zuständig. Einige Aktien dieser Unternehmen können an internationalen Börsen erworben werden.
  • Online-Casino und Plattform-Betreiber: Diese Unternehmen betreiben die Online Casinos und Online Sportwetten Websites. Einige bekannte Namen sind zum Beispiel bwin, 888, GVC oder bet-at-home.com. Die Anbieter sind in unterschiedlichen Ländern tätig.
  • Online-Zahlungsanbieter: Online-Zahlungsanbieter wie PayPal, Skrill oder Paysafe stellen Ihren Kunden sogenannte „E-Wallets“ zur Verfügung mit denen sie einfach und schnell Online-Zahlungen tätigen können. Die Kunden verwenden die E-Wallets für Zahlungen im Online-Casino, E-Commerce-Bereich und für normale Spiele. Einige Online-Zahlungsanbieter sind an der Börse quotiert.

Dies sind die drei Hauptunternehmensarten des Online-Casino-Bereichs. Einige Aktien der größeren Unternehmen können an internationalen Börsen erworben werden. Mehr dazu im nächsten Abschnitt. Welche Risiken das Investieren in Online-Casino-Spiele mit sich bringt, erwähnen wir im letzten Bereich.

 

Arten von iGaming-Aktien

Die Aktien der grössten Spielehersteller, Online-Casino & Sportwetten-Anbieter und Online-Zahlungsanbieter werden auf den globalen Finanzmärkten gehandelt. Die erste Art von Unternehmen, dessen Aktien man erwerben kann, sind die Softwarehersteller. Diese sind für das Casino-Spiel verantwortlich. Einige Software-Anbieter, welche unter anderem auch in den Online Casinos der Schweiz verwendet werden, sind Playtech, Scientific Games und Evolution Gaming.

 

Die Aktien von Softwarehersteller:

Playtech-Limited-Aktie: Die Playtech-Aktie quotiert unter der ISIN-Nummer: IM00B7S9G985 auf verschiedene deutsche Börsenplätze wie Berlin, Frankfurt und auf internationalen Börsen wie London und NASDAQ (OTC, over-the-counter). Im Online-Casino-Bereich ist das Unternehmen breit aufgestellt. Es bietet über 600 Casino-Games, Live-Casino-Plattform, technische Lösungen für Sportwetten, Video Poker und Bingo-Spiele. Das Unternehmen wurde im Jahr 1999 gegründet und erzielte im Jahr 2020 einen Umsatz von ca. 1 Mrd. Euro (3,7 Euro Umsatz pro Aktie).

 

Scientific Games Corporation: Ein international tätiger Entwickler von digitalen Plattformen für Online-Casinos mit Geld und mehr. Der Hauptsitz von Scientific Games liegt in Las Vegas. Das Unternehmen ist im iGaming-Bereich tätig, aber auch im stationären Glücksspiel-Bereich wie Lottoannahmestellen oder Spielautomaten. Der Umsatz des Unternehmens wurde 2020 geschwächt und liegt bei 2,7 Mrd. Euro (28,67 US-Dollar Umsatz pro Aktie). 2017, 2018 und 2019 konnte das Unternehmen jemals einen Umsatz knapp über der 3 Mrd. US-Dollar Marke erzielen. Die Aktie quotiert unter der ISIN-Nummer: US80874P1093 auf Börsen wie Frankfurt, NASDAQ und München.

Evolution-Gaming: Ist bekannt für den hochwertigen Live-Casino-Bereich mit Spielangebot wie Lightning Roulette und Blackjack. Daneben mögen Spieler die NetEnt-Jackpot-Spiele und die Casino-Bonus-Angebote mit Freispiele der Spielautomaten. Für das Schweizer Online Casino wird die Software auch verwendet, den die Sprache der Spiele gibt es auch auf Deutsch. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Schweden. Der Umsatz des Unternehmens lag im Jahr 2019 bei 3.872,13 Mio. SEK und 2020 bei 5.883,24 Mio. SEK (31,12 SEK Umsatz pro Aktie). Die Aktien können an den Börsen Stockholm, Berlin und Frankfurt erworben werden.

 

Aktien von Online-Casino-Betreiber

Ein klassisches Beispiel für Aktien eines Online-Casino-Betreibers sind die Aktien der Stadtcasino Baden AG. Das Unternehmen führt die renommierte Spielbank Grand Casino Baden und das erste Schweizer Online Casino Jackpots ch, welches am 5. Juli 2019 als erste Online Casino Schweiz seine Pforten eröffnete. Jackpots ch ist auch das Casino Online der Schweiz mit den höchsten Willkommensbonus für die Anmeldung. Der Umsatz des Unternehmens lag 2020 bei 1’058.73 CHF pro Aktie und der Gewinn bei 39.20 CHF pro Aktie.
Das Jackpots ch ist eines der grössten der Schweiz und bietet das gesamte Spektrum an Online Casino Spielen mit einem tollen Bonusbetrag-Angebot und Freispiele. Eine beliebte Wahl in der Schweiz, um im Internet unterhaltsame Spielautomaten zu spielen. Der Kundenservice ist auch sehr gut und wird von den Kunden gelobt. Das Online Caisino unterstützt beliebte Games wie Book of Ra Magic, Lucky Lady’s Charm Deluxe, Super Cherry, Poker, Roulette und Blackjack.

 

Im internationalen Feld ist das Unternehmen 888 Holdings eins sehr gutes Beispiel, welches mit über 25 Millionen registrierten Benutzern seit der Gründung zu einem der grössten Betreiber in der Online-Glücksspielbranche zählt. 2020 machte das Unternehmen einen Umsatz von 600 Mio. Britische Pfund. 888 Holdings betreibt Internet-Casinos in verschiedene Länder darunter die USA, Grossbritannien, Rumänien, Spanien, Italien und Dänemark.
Die Kunden können sich mit E-Mail-Adresse und Passwort registrieren und einen Bonus bekommen. 888 ist ein sehr guter Betrieb für das Online-Casino-Spiel, welcher beim internationalen Spieler sehr beliebt ist.

 

Risiken von iGaming-Aktien

Wie jede Form der Investition, bringt natürlich auch das Investment in Gaming-Aktien ein bestimmtes Risiko mit sich, welches im schlimmsten Fall bis zum kompletten Kapitalverlust führen kann. Neben den normalen unternehmerischen Risiken muss man bei der Investition in iGaming-Aktien auch die regulatorischen Risiken in Betracht ziehen. Dies entstehen durch folgende Faktoren:

  • Änderungen in Auflagen oder Besteuerung
  • Verschärfung des Glücksspielgesetzes
  • Grosser Graubereich in der Branche

Diese Risiken können im besten Fall nur geschätzt werden, es ist daher wichtig den iGaming-Markt und seine regulatorischen Aspekte gut zu kennen.

 

Fazit: Aktien von iGaming-Unternehmen

Der iGaming-Markt ist der am schnellsten wachsende Zweig der Glücksspiel-Branche. Mit Softwarehersteller, Online-Casino-Betreiber und Zahlungsanbieter hat er drei Hauptunternehmensarten, dessen Wertpapiere man einfach und schnell an internationalen Börsen erwerben kann. Die aktuelle Regulierungswelle mit der Legalisierung von Online-Glücksspiel in bedeutenden Ländern von Europa macht die Casino Experten hoffnungsvoll und optimistisch. Für die Zukunft wird sicher das Mobile-Gaming ein immer grösser bedeutendes Thema in der iGaming-Branche. Aber Achtung, das Investment in Gaming-Aktien bringt ein bestimmtes Risiko mit sich, welches bis zum kompletten Kapitalverlust führen kann.

Print Friendly, PDF & Email
Previous Geld verdienen in Online Casinos - so versteuerst du richtig
Next Überblick über den Glücksspielmarkt in der Schweiz

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.