Richtige Hundepflege – was sollte man wissen?


Richtige Hundepflege
Richtige Hundepflege

Jedes Tier braucht eine andere Pflege. Mache dich mit den Produkten für eine bestimmte Rasse und den Aktivitäten vertraut, die durchgeführt werden sollten, damit sich dein Haustier gepflegt fühlt. Es ist bekannt, dass sich Hundepflegeprodukte von der menschlichen Pflege unterscheiden. Man darf den Hund nicht mit demselben Shampoo baden, mit dem man die eigenen Haare wäscht. Ebenso unterscheidet sich die Haarbürste eines Mädchens stark von der Haarbürste eines Tieres. Man sollte auch wissen, welche Präparate für Hunde verwendet werden müssen, um ihre Pflege richtig durchzuführen.

Kosmetik für die Hundepflege

Hundepflegeprodukte unterscheiden sich von Produkten für andere Haustiere. Die Verwendung von Präparaten, die nicht für die jeweilige Hunderasse bestimmt sind, kann zu unerwünschten Nebenwirkungen führen. Unser Hund kann allergische Reaktionen und Hautprobleme haben, Hautausschläge bekommen und der Zustand seines Fells kann sich verschlechtern. Hunde sind manchmal so empfindlich wie Kinder, daher lohnt es sich, sie gut zu pflegen. Pflegeprodukte für Hunde, die man verwenden sollte, sind:

  • Shampoo für Haare oder Fell,
  • Haare und Fellconditioner,
  • Präparate für ein leichteres Bürsten und Entwirren der Haare und des Fells.

Hundefellpflege – Baden und Bürsten

Um das Fell deines Hundes zu pflegen, musst du es regelmäßig bürsten und dein Haustier baden. Je nach Vorlieben des Tieres sollte ein Hundeshampoo aus Welpen Shampoos, hypoallergenen, Anti-Schuppen- oder therapeutischen Shampoos ausgewählt werden. Die richtige Auswahl des Präparats sorgt für Frische und Glanz beim Fell. Darüber hinaus schützt es vor Nebenwirkungen des Produkts. Es ist wichtig, daran zu denken, deinen Hund abends nach dem letzten Spaziergang zu baden, damit er Zeit zum Trocknen vor dem nächsten Gassi-Gehen hat. So erkältet er sich nicht. Außerdem ist es gut, dein Haustier einmal im Monat zu reinigen. Bei beispielsweise Regenwetter kann man ihn jedoch öfter baden. Wenn es ums Bürsten geht, ist es eine gute Idee, dies regelmäßig einmal pro Woche zu tun. Je nach Größe des Hundes dauert es länger oder kürzer. Es wird geschätzt, dass das gründliche Bürsten des Hundefells etwa 15 Minuten dauert. Zubehör, das perfekt für diese Haustierpflege ist, sind:

  • doppelseitige Bürste,
  • Metallkamm,
  • Furminator,
  • Trimmer,
  • Striegel,
  • und vieles mehr.

Saubere Hundeohren

Die Pflege der Ohren deines Hundes ist sehr wichtig. Sie müssen jedoch sehr sorgfältig gereinigt werden. Der Zustand der Hundeohren sollte jedes Mal überprüft werden, wenn sie gewaschen und gepflegt werden. Greif am besten vorsichtig das Ohr deines Haustieres und falte es von innen nach außen. So kann man die Hautfarbe, Geruch, Temperatur prüfen und Verschmutzungen und eventuelle Sekrete beurteilen. Die Pflege der Hundeohren basiert in erster Linie auf der Spülung mit speziellen Präparaten. Verwende auf keinen Fall Wattestäbchen, weil diese das Gehör schädigen können.

Richtige Hundepflege – Zusammenfassung

Die richtige Hundepflege verbessert den Zustand ihrer Haut und ihres Fells sowie das allgemeine Wohlbefinden. Daher lohnt es sich, Kosmetika für Hunde zu verwenden, die für die entsprechende Rasse bestimmt sind. Die Freude und Dankbarkeit deines Haustieres sind von unschätzbarem Wert, wenn er sich gut fühlt.

Print Friendly, PDF & Email
Previous Entspannt durch den Tag – Wellness-Tipps für zu Hause
Next Mate Tee – die Vitaminbombe für einen guten Start in den Tag

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.