Der perfekte Augenaufschlag: Make-up-Tipps für Brillenträgerinnen


Rund zwei Drittel der Schweizer Bevölkerung sind auf eine Sehhilfe angewiesen, wovon die Mehrheit auf die klassische Variante Brille setzt. Bei der Auswahl des eigenen Lieblingsgestells spielt für viele Träger immer mehr auch die Optik eine wichtige Rolle. Brillen gelten mittlerweile wie Ohrring oder Hut zu den modischen Accessoires und werden passend zur eigenen Gesichtsform ausgewählt sowie auch auf den persönlichen Kleidungsstil abgestimmt. Schwierigkeiten gibt es dagegen häufig bei der Wahl des richtigen Make-ups. Abhängig von der Brillenform und Art der Fehlsichtigkeit erscheinen die Augen grösser oder kleiner. Wie sich Brillenträger am besten schminken sollten, zeigen wir Ihnen hier.

Schminktipps für Kurzsichtige

Wer eine Brille zur Korrektur von Kurzsichtigkeit benötigt, wird feststellen, dass diese die eigenen Augen kleiner wirken lässt. Beim Make-up sollten Sie daher darauf achten, einen Lidschatten in hellen Farben zu verwenden. Dieser vergrössert das Auge optisch. Gut geeignet sind Beige, Creme, zarte Pastellfarben sowie schimmernde Silber- und Champagnertöne. Für einen noch besseren Effekt tragen Sie ein wenig von dem hellen Lidschatten unterhalb Ihres Brauenbogens auf. Des Weiteren können Sie Ihre untere Wasserlinie mit einem hellen Kajalstift nachzeichnen. So erscheinen Ihre Augen ebenfalls grösser. Abgerundet wird das Augen-Make-up durch eine Mascara, die für schwungvolle und voluminöse Wimpern sorgt.

Der passende Look für jede Brillen- und Gesichtsform

Neben Kurz- und Weitsichtigkeit kommt es auch auf Ihre bevorzugte Form der Brille an: Wenn Sie ein extravagantes Gestell in Schmetterlingsform mit bunten Mustern oder Verzierungen besitzen, sollte das Make-up generell dezent gehalten werden. Schminken Sie Ihre Augen mit einem Lidschatten in neutralen Farben und wählen Sie ein hübsches Rouge in zarten Rosa- und Pfirsichtönen aus. Für einen schönen Hingucker sorgen betonte Lippen. Wählen Sie einen Lippenstift in knalligem Rot, Orange oder Pink. Zu unauffälligen Brillenfassungen mit schmalen Rändern und klassischen Formen darf das Make-up gern kräftiger sein. Greifen Sie zu schimmernden und glitzernden Lidschatten, zeichnen Sie einen schönen Lidstrich und tragen Sie Lippenstift oder einen farbigen Gloss auf. Für den perfekten Look stimmen Sie das Make-up auf Ihre Gesichtsform ab: Während Sie einem runden Gesicht durch Betonung der Wangenknochen mehr Kontur verleihen, erscheint ein eckiges Gesicht weicher, indem Sie einen Bronzer unter die Wangenknochen und einen Highlighter oberhalb geben.

Das richtige Make-up bei Weitsichtigkeit

Weitsichtige Brillenträgerinnen haben vielleicht schon beobachtet, dass Ihre Augen durch die Sehhilfe vergrössert erscheinen. Um einen Ausgleich zu schaffen, empfiehlt sich hier der Griff zu dunklen Lidschattenfarben. Entscheiden Sie sich für warme und natürliche Erdtöne, dunkle Graunuancen oder auch tiefes Schwarz. Für einen perfekten Augenaufschlag setzen Sie einen schmalen Lidstrich mit einem flüssigen Eyeliner oder Kajalstift in Schwarz. Beim Verwenden von Mascara sollten Sie darauf achten, nur Ihre oberen Wimpern zu tuschen.

Print Friendly, PDF & Email
Previous Early Birds aufgepasst: im Hotel Post Lermoos geniesst der frühe Vogel unberührte Pisten
Next Parfumtrends 2019: Diese Düfte wecken Frühlingsgefühle

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.