SETOUCHI : Zenbo Seinei, Wellness Tempel inmitten der Natur der Insel Awaji


SETOUCHI : Zenbo Seinei, Wellness Tempel inmitten der Natur der Insel Awaji
SETOUCHI : Zenbo Seinei, Wellness Tempel inmitten der Natur der Insel Awaji

Am 29. April 2022 wurde das „Wellness-Retreat“ in der Wildnis der Awaji-Insel in der Präfektur Hyogo eröffnet. Hier können Sie Zen-Wellness mit Rundumblick auf die üppige Natur der Awaji-Insel erleben. Nachdem Sie die Akashi Kaikyo Brücke, die zweitlängste Hängebrücke der Welt, überquert haben und über den Berg gefahren sind, taucht plötzlich die stilvolle Design-Architektur des „Zenbo Seinei“ auf. Hier, inmitten der weiten Natur der Insel Awaji wurde ein Ort der Zen-Erfahrung geschaffen.

Seit Juni 2022 können Touristen als Teil von organisierten Gruppenreisen wieder in Japan einreisen – in Verbindung mit einem Visum. In den meisten Fällen kümmert sich der Reiseveranstalter um die Beantragung des Visums. Alle Informationen dazu gibt es auf der Seite der japanischen Botschaft. Erste Reisegruppen von deutschen Reiseveranstaltern sind erfolgreich nach Japan gestartet, und teilweise auch schon zurück. Wir hoffen sehr, dass sich die Prozesse einspielen werden, und damit, zumindest im Gruppenbereich, ein erster touristischer Neustart mit mehr und regelmäßigeren Reisen erfolgen kann. Jetzt ist also ein guter Zeitpunkt, um mit der Planung Ihrer zukünftigen Reise nach Japan zu beginnen! Lassen Sie sich abseits der ausgetretenen Pfade in das Herz des authentischen Japans, in die Region Setouchi, entführen. Die sieben Präfekturen, die an das Japanische Binnenmeer (SETO) grenzen, werden Sie mit offenen Armen empfangen. Die Vorzüge Setouchis: eine einzigartige lokale Gastronomie, atemberaubende Landschaften und eine authentische traditionelle Kultur!

Der mit dem Pritzker-Preis ausgezeichnete Architekt Shigeru Ban hat inmitten dieses üppig bewachsenen Geländes das Wellness-Retreat aus Holz entworfen. Zenbo Seini wird als „ein Ort, an dem man Zen erleben kann“ beschrieben und bietet den Gästen entspannende Bäder unter freiem Himmel, gesunde Küche auf Tofubasis und Yoga-Kurse auf einer Plattform mit Panoramaaussicht.

In der Ruhe dieses außergewöhnlichen Ortes können Geist und Körper in strahlendem Sonnenschein oder auch nachts unter sternenklarem Himmel, aber immer in reiner Luft und umgeben von herrlichem Grün entspannen. Was das luxuriöse Refugium besonders hervorhebt ist seine geometrische Form. Lichtdurchflutete Räume mit Gitterrahmen bieten einen 360-Grad-Blick auf die umliegende Berglandschaft. Das im nördlichen Teil der Insel gelegene Hauptgebäude aus Holz wurde auf dem 135. östlichen Längengrad errichtet. Dieser Meridian wurde in der Meiji-Ära (1868-1912) zur Festlegung der japanischen Standardzeit verwendet. Durch den Eingang gelangt man in eine geräumige Lounge und die Küche. Die „Zenbo-Küche“ kennzeichnen vegane Gerichte mit Tofu, Gemüse und Reisbrei aus der Region, die dem Körper helfen, sich zu regenerieren. Im Shukubo, der Pilgerunterkunft, trägt jedes Zimmer einen anderen Zen-Namen. Die Zimmer sind so gestaltet, dass man in aller Ruhe meditieren und nachdenken kann, während man durch ein großes Fenster die Natur betrachtet.

Es können viele originelle Aktivitäten wie Yoga, Zen-Schreiben, Zen-Teezeremonien, Zen-Räucherworkshops ausgeübt werden.

Die Architektur wurde aus japanischem Zedernholz gefertigt, dessen warme Textur direkt spürt, wer hier barfuss geht. So entspannt sich der Körper wohltuend während des gesamten Aufenthaltes.

An der Spitze des Gebäudes befindet sich eine 100 Meter lange Holzterrasse unter freiem Himmel, auf der die Gäste an Yoga-Kursen teilnehmen können. Die gesamte zweite Etage der Anlage ist ein minimalistischer Raum, der für Zen-Meditation ausgelegt ist.

Sowohl für das Tagesprogramm als auch für die Übernachtungen ist eine Vorabreservierung erforderlich. Für das Tagesprogramm sind maximal 40 Personen zugelassen.

Über Setouchi:

Die ausgedehnte Setouchi-Region besteht aus 7 Präfekturen: Hyogo, Okayama, Hiroshima, Yamaguchi, Tokushima, Kagawa und Ehime, die alle im Binnenmeergebiet Japans liegen. Zwischen der südlichen Insel Honshu und der Insel Shikoku gelegen, ist die Region Setouchi, die auch den Spitznamen „Mittelmeer Japans“ trägt, ein großer Archipel, der aus mehr als 700 Inseln besteht, von denen einige – wie die von Naoshima oder Teshima – sehr bekannt sind und auf denen viele Werke der zeitgenössischen Kunst gedeihen. Alle drei Jahre findet hier in Setouchi die Triennale für zeitgenössische Kunst statt.

Zenbo Seinei

Adresse: 2594-5 Kusumoto Saka-naka, Awaji City, Hyogo 656-2301
Anfahrt: mit dem Auto 40 Minuten vom Bahnhof Shin Kobe und vom Flughafen Kobe / 5 Minuten vom Awaji IC, Autobahn Kobe Awaji Naruto
Parkmöglichkeiten vorhanden
Telefon: +81- (0)90-7801-4063
–> Website

Print Friendly, PDF & Email
Previous Li Ning: Bald die bekannteste Sportmarke der Welt?
Next Gesundheit im Büro: Wie Fitness am Arbeitsplatz gefördert werden kann

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.