Ihre Outfits für ein Wellnesswochenende

Outfits

Ihre Outfits für ein Wellnesswochenende
Ihre Outfits für ein Wellnesswochenende

Wellnessurlaub ist zum Erholen da. Daher sollten Sie bereits bei der Planung alle möglichen Situationen bedenken. So haben Sie stets die passende Kleidung für jeden Anlass dabei. Ob zum gemütlichen Erholen am Whirlpool, dem genussvollen Abendessen im hauseigenen Restaurant oder beim abendlichen Spazierengehen in der Stadt – eine ordentliche Planung macht jede Situation zu einer unvergesslichen Erinnerung.

Der gemütliche Jogginganzug

Nach einem anstrengenden Tag bei Massagen, Whirlpool und Sauna, möchten Sie am Abend sicherlich abschalten. Zwickende, enge Kleidung kann dabei sehr störend sein. Daher darf in Ihrem Koffer unter keinen Umständen ein gemütlicher Jogginganzug fehlen. Meist machen sich Besucher und Besucherinnen von etwas schickeren Hotels Sorgen, dass in diesen nicht durch das Haus gelaufen werden sollte. Sicherlich empfiehlt es sich, nicht den ausgefransten alten Jogging Anzug aus dem Kleiderschrank zu kramen. Viele Modelle machen wirklich etwas her, denn sie sind mit schicken Accessoires und Stoffen zu einem hochwertigen, gemütlichen Outfit gearbeitet. Einen solchen Jogginganzug können Sie gerne tragen, wenn Sie durch das Hotel nach draußen zum Spazieren gehen.

Am Buffet und im Restaurant nicht zu legere

Hingegen sollten Sie für die Zeiten des Frühstücks und des Abendessens ein etwas schickeres Outfit einpacken. Auch bei einem Wellnessurlaub sind gewisse Kleidervorschriften in schickeren Hotels Gang und Gäbe. Informieren Sie sich noch vor der Anreise, ob es eine spezielle Kleiderordnung gibt. An vielen Urlaubsorten ist es beispielsweise untersagt, in kurzen Hosen und Flip-Flops zum Essen zu gehen.

Schicke Outfits für ebendiesen Anlass sollten Sie bereits vor Urlaubsantritt einkaufen. Diverse Modeunternehmen haben sich auf Damenmode auch in Übergrößen spezialisiert. So finden auch kurvige Frauen mit ausgeprägten Rundungen ein schickes, aufregendes Outfit, das nicht nur beim Abendessen im Hotel getragen werden kann. Ebenfalls findet sich eine gigantische Auswahl an sexy Kleidern, die bei einem Ausflug zur nächst gelegenen Bar getragen werden kann.
Ein Wellnessurlaub bringt nicht immer nur Erholung mit sich, sondern in manchen Fällen auch die reine Energie. Diese wird bei einem Ausflug zum Feiern in die nächste Bar, Diskothek oder Club herausgelassen.

Für sexy Kleider ist mit der gigantischen Auswahl von Produkten hier gesorgt. Bei Bedarf können Sie passend zu jedem Wellness-Kleid noch einen Body erwerben. Dieser gilt im Handumdrehen eine besondere Betonung Ihrer Figur hervorzubringen. Ebenso lassen sich kleine Problemzonen kaschieren sowie Ihre liebsten Körperteile in Szene setzen.

Bademode für den Swimmingpool

Auf all die ausgelassene Stimmung folgt am nächsten Tag meist die Suche nach weiterer Erholung im Wellnessurlaub. Da hilft es, sich in den wärmenden Whirlpool zu legen, der mit kräftigen Luftblasen zur Lockerung der Muskulatur beiträgt.

Hierzu bedarf es einer passenden Bademode, mit der man sich wohl und „angezogen“ fühlt. Es geht nicht nur darum, dass die Badeanzüge besonders formschön gestaltet sind, sondern dass sie zur eigenen Figur passen. So bekommen die Busen wenn gewünscht eine besondere Stütze durch die Softcups sowie die Drapierung im inneren des Oberteils. Für einen besonders stabilen Halt sind die Träger breit ausgeführt. Dies ist besonders bei einem größeren Busen wichtig. Sehr schön ist die spielerisch leichte Art, mit welcher die Bademode gestaltet ist. Gekonnt werden Hautpartien gezeigt, um Ihre Sinnlichkeit in den Vordergrund zu rücken.

Gleichzeitig bleibt der Komfort beim Tragen der Bademode im Fokus. Weiche Stoffe, sanfte Polsterungen und angenehme Materialkombinationen machen die Bademode zum Highlight Ihres Wellnessurlaubes.

Foto CC0 Public Domain via Pixabay

Print Friendly, PDF & Email
Previous Trend 2019: Kissen aus natürlichen Rohstoffen
Next Köln: Street-Art-Vernissage zum Jubiläum im Lindner Hotel City Plaza

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.