Slow Food Bewegung - Kochbild

Von der Öno-Gastronomie zur Öko-Gastronomie
Slow Food wurde 1986 vom Food-Aktivisten Carlo Petrini
als „önogastronomischer“ (Wein und Essen) Verein in der
norditalienischen Kleinstadt Bra gegründet. Dessen
anfängliches Ziel war es, für gutes Essen, für kulinarischen
Genuss und ein moderates Lebenstempo einzutreten.
Inzwischen aber setzt sich Slow Food auch für eine hohe
Lebensqualität ein und – als logische Konsequenz – auch
für den Schutz unseres gefährdeten Planeten.

 

Logo der Slow Food Bewegung

Von der Öko-Gastronomie zur neuen Gastronomie
Slow Food glaubt an eine „neue Gastronomie“: Eine
Gastronomie, welche eine freie Wahl zulässt, eine Gastronomie
der Aufklärung und Erziehung, an eine multidisziplinäre
Annäherung an Lebensmittel, die das bestmögliche Leben
verspricht – wenn die vorhandenen Ressourcen genutzt werden.

Vom Lokalen zum Globalen
Slow Food ist mitlerweile eine Globale Bewegung mit nationalen Vereinen.

 

Artikel über Slow Food auf Wikipedia.

Webseite der Slow Food Bewegung Schweiz.

Christian Mäder füttert eine hungrige Ente

 

 

Print Friendly, PDF & Email